Rund um den Michel

Alles auf Anfang - Neustarts in Hamburg

Sonntag, 29. Januar 2023, 18:00 bis 18:45 Uhr
Montag, 30. Januar 2023, 01:55 bis 02:40 Uhr
Montag, 30. Januar 2023, 08:15 bis 09:00 Uhr

Wer kennt es nicht, der Januar beginnt und man ist voll mit guten Vorsätzen und Ideen für das neue Jahr. Die Halbwertszeit vieler dieser neuen Vorhaben ist aber nicht selten kurz, Anfang Februar haben sich die meisten Projekte bereits wieder erledigt. Nicht aber jene, die wir in der Sendung „Rund um den Michel“ vorstellen. Barbara Knoben und Fabian Gebert zum Beispiel haben eine Idee nach Hamburg geholt, die auf Dauer für uns alle relevant sein könnte. Sie haben den "WirMarkt" gegründet. Ein Supermarkt, in dem die Kunden bestimmen, was in die Regale kommt. Oder die beiden Hamburger Björn Dittmann und Sören Richter, die eine alte Tradition aus den 60ern neu aufleben lassen.  Sie produzieren dekorative Tiere aus Leder nach dem Vorbild der Hamburger Firma DERU, die damals schon so manche Schrankwand geschmückt haben. Eine neue Karriere schwebt Sven Baustian aus Curslack vor. Der Krankenpfleger möchte einen neuen Weg einschlagen und Schlagersänger werden. Wir sind dabei, bei seinem ersten großen Konzert als Jonni Hamburg auf St. Pauli. Dies und mehr bei Rund um den Michel am Sonntag, 29. Januar um 18 Uhr.

Zu Gast im Bucerius Kunst Forum:

Rund um den Michel ist heute zu Gast im Bucerius Kunst Forum. Auch hier soll es bald etwas Neues geben. Ab dem 11. Februar zeigt das Haus Porträtdarstellungen der Expressionistin Gabriele Münter (Gabriele Münter. Menschenbilder, vom 11.2.-21.5.2023 im Bucerius Kunst Forum, Alter Wall 12, Hamburg). Münter ist die erste in einer Reihe von Künstlerinnen der bildenden Kunst, die das Bucerius Kunst Forum dieses Jahr zeigt, denn das Ausstellungsprogramm des Hauses steht in diesem Jahr ausschließlich im Zeichen der Frauen. Warum das deutschlandweit etwas Besonderes ist, erzählt uns die Direktorin und Kuratorin der ersten Ausstellung, Kathrin Baumstark. Aber bevor es mit Gabriele Münter starten kann, müssen die Objekte der vergangenen Ausstellung „Die neuen Bilder des Augustus“ verpackt und abtransportiert werden. Normalerweise passiert das weitestgehend im Geheimen, aber wir dürfen dieses Mal ausnahmsweise dabei sein. Und wir sind verabredet mit dem Geschäftsführer des Bucerius Kunst Forum, Andreas Hoffmann, der das Museum aber bald verlässt und neu durchstartet in Kassel als neuer Geschäftsführer der documenta. Also, allerhand Neues bei Rund um den Michel.

Die Wiedergeburt der Leder-Giraffen

Einst waren sie begehrte Designer-Objekte, die in den 60er-Jahren viele Einrichtungen gekrönt haben: dekorative Leder-Tiere der Firma DERU. Giraffen, Affen, Elefanten und andere wilde Artgenossen. Die beiden Hamburger Björn Dittmann und Sören Richter waren fasziniert von ihnen, konnten aber trotz intensiver Suche so gut wie keine Informationen zu dem ursprünglichen Schöpfer dieser Objekte finden. Nun haben sie diese Tradition wieder aufleben lassen und stellen sie unter gleichem Namen wieder her. Rund um den Michel besucht den versierten Sattler Sören Richter in seiner Werkstatt und erzählt die Geschichte von dieser ungewöhnlichen Wiedergeburt.

Neues Konzept: „WirMarkt“ - der demokratische Supermarkt

Ein Supermarkt, der den Kunden gehört. Barbara Knoben und Fabian Gebert haben diese Idee nach Hamburg geholt und den "WirMarkt" gegründet. Das Konzept sieht vor, dass die Kunden bestimmen, was in die Regale kommt. Dafür müssen diese aber auch mit anpacken, zum Beispiel beim Einräumen der Regale. Alles was verkauft wird, ist aus der Region und garantiert bio. Rund um den Michel zeigt, wie der "WirMarkt" funktioniert.

Neu auf der Bühne: ein Krankenpfleger aus Curslack startet neue Karriere

Sven Baustian ist 40 Jahre alt, Familienvater und verdient sein Geld als Krankenpfleger. Er hat schon immer gern gesungen, aber jetzt wagt er sich auch vor Publikum. Unter dem Namen "Jonni Hamburg" macht er Schlager und Deutschpop, bekam einen Plattenvertrag und schaffte es mit seinem Song "Auf der Reeperbahn nachts um halb 3" sogar ins Radio. Rund um den Michel begleitet ihn bei seiner verantwortungsvollen Arbeit im Krankenhaus und bei seinem ersten Auftritt auf St. Pauli.

Neue Idee: Nachfüllbare Zahncreme

Viele Produkte, gerade im Kosmetik Bereich, sind nach wie vor Wegwerfprodukte und wenig nachhaltig. Erste Lösungen gibt es unter anderem bei der Nachfüllseife. Doch das lässt sich noch viel weiter ausbauen, zum Beispiel beim Thema Zahncreme. Das Startup Jondi&Moon hat sich zur Aufgabe gemacht, Alltagsprodukte einfacherer und vor allem nachhaltiger zu gestalten. Am Beispiel der Zahnpasta haben sie eine Großpackung für Zahncreme entwickelt, die ganz einfach nachfüllbar ist.

Vom Druck, immer wieder neu anzufangen - der Maler Felix Eckardt

„Entdecke die Wunderwelt der Wirklichkeit mit neuen Augen,“ sagt Felix Eckardt und eben jene, seine Augen, leuchten. Sein wichtigstes Werkzeug sind sie - durch sie entdeckt er das Seltene im Gewohnten und hält es fest. In Farbe, auf Leinwand. Erst also beobachtet und sammelt er, dann setzt er mit den Händen und dem Pinsel um. Mal das, was gesehen ist. Mal das, was geschehen wird. Er kommuniziert mit seinen Bildern und seine Bilder, sagt er, kommunizieren mit ihm. Manchmal, wenn ein Bild zu schweigen beginnt, übermalt er es. Und macht was Neues draus. Wer den Hamburger Künstler in seinem Atelier besucht, bekommt Kaffee und einen Eindruck der Wunder, die er in der Wirklichkeit entdeckt. Immer wieder aufs Neue. Denn Aufbruch, sagt Felix Eckardt, sei in der Malerei enorm wichtig. Die Bilder von Felix Eckardt sind aktuell in der Ausstellung „Lichtarbeit“ in der Galerie Gudberg Nerger in Hamburg zu sehen.

Neues Leben am Großen Burstah

Es hat sich lange nichts getan auf dem Großen Burstah. Doch das ändert sich gerade. Umgeben vom Rathaus, der Handelskammer und dem Mahnmal St. Nikolai liegt die Straße mitten im Herzen der Innenstadt, im Nikolaiviertel und galt mal als eine der wichtigsten Hamburger Einkaufsstraßen. Mit einem Ensemble aus vier Neubauten soll jetzt wieder Lebens ins Quartier gebracht werden. Die Anforderungen an die Gebäude sind hoch: Sie sollen durch gastronomische Angebote Menschen zum Verweilen anziehen, sie sollen Wohnraum bieten, sie sollen Geschäftsleute anziehen und eine historische Straße wiederbeleben. Wie das alles gelingen soll? Rund um den Michel macht einen Rundgang durch das fast fertiggestellte 300-Millionen-Projekt.  

Kein Hokuspokus: Ein neues zauberhaftes Museum für Hamburg

Hamburg ist bekanntlich eine besonders bezaubernde Stadt. Und das im wahrsten Sinne des Wortes. Denn hier wurde Deutschlands erster Zauberverein gegründet, es gab die erste Fachzeitschrift und das erste Fachgeschäft: „Zauber Bartel“. Jetzt hat der renommierte Zauberkünstler Wittus Witt Deutschlands erstes Zaubermuseum in Hamburg eröffnet: das „Bellachini“. Zumindest am Hansaplatz in St. Georg wird 2023 ein wahrhaft magisches Jahr.

Berliner Trend erreicht Hamburg – vegane Donuts

Süß, rund und vegan: In Hamburg hat eine neue Bäckerei eröffnet, die ausschließlich vegane Donuts verkauft. „Brammibal's“ kommt aus Berlin und wurde 2015 von Jessica und ihrem Partner Bram gegründet. Zu Beginn frittierten die beiden die süßen Kringel noch in der eigenen Küche und verkauften sie auf Wochenmärkten, inzwischen haben sie Shops im KaDeWe und am Berliner Hauptbahnhof. Nun haben sie den Sprung nach Hamburg gewagt. Neue Bäckerei, neue Stadt, neue Kunden. Rund um den Michel hat den Start der Bäckerei in der Hansestadt begleitet.

Aus alt macht neu - PKW Reinigung Dabelstein

Aus Alt Neu machen – Melanie Dabelstein kann`s. Zusammen mit ihrem Männer-Team reinigt sie im Hamburger Gewerbegebiet Ost Autos, Lkw, Boote, Wohnmobile. Und zwar so, dass auch stark verdreckte oder gar verschimmelte Stellen wieder wie neu aussehen. Das Schöne an ihrer Arbeit, so die Chefin: „Man sieht am Ende immer, was man geschafft hat.“ Manchmal bearbeiten die Profi-Reiniger mehrere Fahrzeuge gleichzeitig: dann wird in Windeseile geschrubbt, gesaugt, poliert, bis am Ende alles wieder wie neu glänzt.

Produktionsleiter/in
Andy Kaminski
Redaktion
Sandra Eichmann
Produktionsleiter/in
Ilka Steinhausen
Moderation
Theresa Pöhls
Redaktion
Ilka Steinhausen

JETZT IM NDR FERNSEHEN

Alles Klara 14:10 bis 15:00 Uhr