Stand: 14.04.2011 19:05 Uhr  | Archiv

Medienpreis der Deutschen Lungenstiftung

Für ihren Film "Asbest - neue Kranke durch das alte Gift" wurden Christine Adelhardt und Jörg Hilbert mit dem ersten Preis der Deutschen Lungenstiftung ausgezeichnet. Zur Begründung der Jury hieß es: "Vielerorts gehen die verantwortlichen Firmen und Behörden mit diesen Stoffen noch völlig sorglos um, Gefahren werden bestritten oder verharmlost. Dieser Film rüttelt auf und fordert dazu auf, immer wieder nachzufragen, wie es nun weitergeht. Die Redaktion von 'Panorama – die Reporter' hat das auch selbst getan."

VIDEO: Asbest: Altes Gift - neue Kranke (29 Min)

Trotz Verbot: Asbest ist noch immer fast überall

Christine Adelhardt, Korrespondentin im ARD-Studio Peking © NDR Foto: Klaus Westermann
Panorama-Reporterin Christine Adelhardt, die mittlerweile Korrespondentin im ARD-Studio Peking ist.

Die Reporter der "Panorama"-Redaktion weisen in ihrer Reportage, die 2009 im NDR Fernsehen zu sehen war, nach, wie umfangreich der Skandalstoff Asbest noch immer im Umlauf ist. Gleichzeitig belegen sie, wie massiv deutsche Behörden ihre Asbestkontrollen gleichzeitig abbauen. Das bedeutet, dass trotz des Asbestverbotes noch immer zahlreiche Menschen mit dem krebserregenden Stoff in Kontakt kommen. Adelhardt und Hilbert hatten neue Asbestopfer besucht, verseuchte Baustellen enttarnt und Verantwortliche mit den Rechercheergebnissen konfrontiert.

Der Medienpreis der Deutschen Lungenstiftung gilt als renommierter Fachpreis und wird alle zwei Jahre vergeben. In diesem Jahr wurde der Preis in Dresden auf dem Kongress der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie vergeben.

Dieses Thema im Programm:

Panorama - die Reporter | 01.07.2009 | 22:30 Uhr

JETZT IM NDR FERNSEHEN

DAS! 18:45 bis 19:30 Uhr