Stand: 27.02.2018 19:10 Uhr

Pflege Report: Die Ohnmacht der Angehörigen

von Anne Ruprecht

Esther Schweizer hat lange überlegt, ob sie ihre Geschichte noch einmal erzählen möchte. Nur ungern erinnert sie sich an den Sommer im Jahr 2016. Es ist eine Geschichte über die Hilflosigkeit in Pflegeheimen, wie sie viele Angehörige erleben. Rückblickend begann alles kurz nach dem Einzug der Mutter in ein Hamburger Pflegeheim. Die Familie erschrickt: Die Mutter, demenzkrank, wirkt zunehmend verändert, sie baut rapide ab. Esther Schweizer fragt sich, ob ihre Mutter durch die Pflegekräfte ausreichend versorgt wird. "Ich musste meiner Mutter wie ein Kleinkind alles einflößen und da ist niemand, wer macht das dann?"

Eine alte Frau wird in der Pflege allein gelassen.

Pflege Report: Die Ohnmacht der Angehörigen

Panorama 3 -

Als die Mutter von Esther Schweizer im Sommer Jahr 2016 in ein Hamburger Pflegeheim kommt, baut sie rapide ab. Kein Einzelfall, wie viele Angehörige hilflos erleben.

4,8 bei 15 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Bild vergrößern
Zunächst hilflos - dann wütend: Esther Schweizer.

Bekommt ihre Mutter genug zu essen, zu trinken? Sie beobachtet, dass Pflegekräfte offenbar überfordert sind. Immer wieder fragt sie beim Pflegepersonal nach, bekommt aber so gut wie nie eine befriedigende Antwort. "Ich hab nachher etwas gemacht auch aus reiner Hilflosigkeit, dass ich meine Mutter mit samt dem Rollstuhl in die betreffende Station gefahren habe zu der Pflegedienstleitung habe gesagt, das ist unsere Mutter. Schauen Sie bitte wie sieht unsere Mutter aus?", schildert Esther Schweizer ihre Verzweiflung.

"Hoffnungslos überlastet"

Bild vergrößern
Erlebt die Überforderung täglich: Ulrich Mildenberger.

Dass sie sich oft hilflos, ohnmächtig und ausgeliefert fühlen, davon erzählen viele Angehörige. Hilfe suchen sie in Pflegestützpunkten, wie in Norderstedt im Kreis Segeberg. Hier berät Ulrich Mildenberger sie bei Problemen und Notlagen. In den Gesprächen berichten sie von zu wenig Personal, zu wenig Zeit und Zuwendung und Pflegemängeln in Heimen. Oft haben Betroffene das Gefühl nicht durchzudringen, nicht angehörig zu werden, Angst, als Querulanten abgestempelt zu werden.

Ulrich Mildenberger erfährt hier jeden Tag wie angespannt die Situation in Pflegeheimen ist. Überall fehlt Personal. Und die Pflegekräfte, die es gibt, sind oft hoffnungslos überlastet. "Die haben einfach wenig Zeit, manchmal zwölf Dienste am Stück, sind schlecht besetzt, von Personal her. Dann werden Personalagenturen eingesetzt, die Mitarbeiter schicken. Die Mitarbeiter kennen die Bewohner, die Struktur nicht. Das verschärft die Situation weiter. Das setzt dann einen richtigen Teufelskreis in Gang", so Mildenberger.

Die Reißleine ziehen

Bild vergrößern
Oft fehlt die Zeit für die vernünftige Ernährung der Patienten.

Knapp einen Monat nach dem Einzug ins Heim zieht die Familie Schweizer die Reißleine. Die Mutter wird in ein anderes Heim gebracht. Dort stellen Ärzte und Pfleger Anzeichen einer Dehydrierung fest, sie bekommt Infusionen und Spezialernährung. Erst nach dem Auszug ihrer Mutter haben sie die Kraft die Hamburger Heimaufsicht zu alarmieren. Sie denken dabei auch an die Menschen, die noch dort sind. Bei den folgenden unangemeldeten Kontrollen stellt die Heimaufsicht dann auch Pflegemängel fest, verhängt einen sofortigen Aufnahmestopp. Zwei Wochen nach ihrem Auszug stirbt die Mutter von Esther Schweizer.

Heute versichert das Heim: Man habe die von der Heimaufsicht geforderten Maßnahmen inzwischen "nachweisbar umgesetzt". Und den Kontakt zu den Angehörigen "weiter optimiert". Auf unsere schriftlichen Fragen zum Fall Schweizer - keine Antworten. Auch ein Interview war bislang nicht möglich.

Panorama 3 sendet am 13.3.2018 Folge 2 des Pflegereports. Dann kommen die Pflegekräfte zu Wort. Schildern den Pflegenotstand in Heimen aus ihrer Perspektive.

Weitere Informationen

Pflege Report - Teil 2: Die Hilflosigkeit der Pflegekräfte

13.03.2018 21:15 Uhr

Zu wenig Zeit, zu wenig Personal: Vielerorts herrscht dieser Zustand in der Pflege alter Menschen. Das zehrt an den Kräften und den Nerven - von Patienten und Pflegern. mehr

Pflege Report - Teil 3: Mängel bei der Heimkontrolle

Die vorgeschriebenen Prüfquoten von Pflegeheimen werden in Hamburg, Bremen und Schleswig-Holstein bei Weitem nicht erreicht. Das zeigen Recherchen von Panorama 3. mehr

 

Dieses Thema im Programm:

Panorama 3 | 27.02.2018 | 21:15 Uhr