Ostseereport

Sonntag, 16. Mai 2021, 18:00 bis 18:45 Uhr
Montag, 17. Mai 2021, 01:55 bis 02:40 Uhr

Wassersport-Innovationen "made in Kiel"

VORSCHAU: Frischer Wind an der Förde (1 Min)

Das erste kompostierbare Stand-up-Paddling-Board der Welt, Solarpanele für den Mast und eine mobile Wing-Surfschule mit Material, entwickelt in Kiel. Während sich sonst die Wassersportler*innen aus Norddeutschland im Winter in wärmere Gefilde abmelden, haben sich einige in diesem Jahr in ihre Werkstätten verzogen und ordentlich Gas gegeben. So heißt es trotz Lockdown: Start-up an der Förde.

Die mobile Wing-Surfschule

Das neue Vayu-Wingsurf-Equipment im Fördetest. Wing-Surfen ist der neue Trend in Sachen Wassersport - leicht und schnell zu lernen. © Friethjof Blaasch Foto: Friethjof Blaasch
Wing-Surfen ist der neue Trend in Sachen Wassersport - leicht und schnell zu lernen.

Philip Horn ist ehemaliger Windsurfprofi und inzwischen fast komplett dem Wing-Surf-Fieber verfallen. Der neue Sport ist seit 2020 in Deutschland sehr beliebt. Was fehlt, sind Schulen und bezahlbares Material. Also hat der Wassersportprofi im Lockdown sein eigenes Schulungssystem entwickelt. VAYU, so heißt die neue Marke, ist jetzt schon international gefragt. Er war mit seinem Entwicklerteam fast den ganzen Winter auf der Ostsee zum Testen im Einsatz. Ab Mai wird es in einem mobilen Schulungssystem unter anderem in Strande zum Einsatz kommen. Mit Bus und Jetski nehmen dann drei Lehrer die Wing-Surf-Schüler dahin mit, wo der Wind am besten passt.

Eine Solarpanele für den Mast

Die Segelsaison startet, auch an der Kieler Förde und dieses Mal hoffentlich ohne Hafensperrung. Darauf zumindest setzt auch Lasse Hochfeldt. Er ist begeisterter Segler von klein auf. Auf seinen Touren mit Freundin Nele und ihrem kleinen Segelboot hat ihn aber eines immer genervt: Für den Notfall hatten sie nur einen kleinen E-Motor. Für einen großen Motor gab es nicht genug Strom und ein Verbrenner kam nie infrage. Also hat sich der Studierende hingesetzt und überlegt, wo denn Platz für Solarpanele sein könnte. So entstand FLIN Solar. Ein System, dass sich einfach im Mast hochziehen und bei Wind wieder verstauen lässt.

Das erste kompostierbare Stand-Up-Paddle-Board

Holz-Board-Bauer Jannek Grocholl vom Boardlab Kiel mit SUP-Profi Michael Walther © Boardlab Kiel Foto: Boardlab Kiel
Jannek Grocholl (re.) und Michael Walther präsentieren ihr kompostierbares SUP.

Klimaschutz und Nachhaltigkeit sind an der Förde ein immer größeres Thema. Das spiegelt die Kieler Wassersportszene seitens der Macher*innen inzwischen immer deutlicher wider. So haben sich Extrem-SUPer Michael Walther und die Jungs von Board Lab Kiel zusammengetan und das erste kompostierbare Stand-up-Paddling-Board der Welt entwickelt. Das Unternehmen Board Lab ist bekannt für umweltfreundliche Holzkonstruktionen bei Kite- und Wellenreitboards. Jetzt hat sich Bootsbauer Jannek Grocholl in Zusammenarbeit mit Michael Walther an das erste SUP gewagt. Der Vorteil: das Board ist gebaut aus deutschem Holz und zu 95 Prozent kompostierbar.

Weitere Informationen
Luftaufnahme von Kiel und der Kieler Förde. © Landeshauptstadt Kiel/Wolfgang Okon

Maritimes Erlebnis: Kiel und die Förde

In Kiel dreht sich alles um die Förde. Kilometerweit reicht der Ostsee-Arm bis ins Zentrum der Landeshauptstadt. Am besten lässt sich die Region mit dem Schiff erkunden. mehr

Moderation
Kristin Recke
Redaktion
Katrin Glenz
Produktionsleiter/in
Angela Hennemann
Leitung der Sendung
Norbert Lorentzen