Büttenwarder op Platt

Lütt un Lütt

Donnerstag, 04. Juli 2013, 23:30 bis 23:55 Uhr

Brakelmann und Adsche sind sich sicher: mit Kindererziehung lässt sich richtig "Nennwert" machen. Denn in der Stadt, das haben sie erfahren, stören Kinder oft die Abläufe, fallen auch durch Geräusche auf. Warum sollen sie also nicht das reichlich vorhandene Brachland nutzen und dort, statt Vieh, das nur Geld kostet und infolge der Krise in der Landwirtschaft nichts einbringt, lieber Kinder weiden lassen?

Ihr Konzept, einen Waldkindergarten zu gründen, weckt jedenfalls Schönbiehls Interesse. Er übernimmt die bürokratischen Formalitäten, die beiden Bauern sollen das Konzept erarbeiten. Als das aber nicht überzeugen kann, besteht Schönbiehl darauf, eine Fachkraft hinzuzuziehen. So kommt die schlecht gelaunte Erzieherin Roswitha Roggenpuhl nach Büttenwarder.

Brakelmann und Adsche müssen bald einsehen, dass es nicht genügt, Nennwert-Berechnungen anzustellen und Nebeneinkünfte zu sichern. Roswitha drillt die beiden mit der Strenge und der Dominanz einer erfahrenen Kindererzieherin und lässt sie eine beinharte Grundschule durchlaufen, in der es um Fingerspiele, Klanggeschichten und Abzählreime geht. Doch als Brakelmann und Adsche sich nach einigen Anfangsschwierigkeiten langsam warmlaufen, müssen sie feststellen, dass wieder einmal ein anderer im großen Stil absahnen will.

Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2003
Autor/in
Norbert Eberlein
Regie
Guido Pieters
Schauspieler/in
Jan Fedder als Kurt Brakelmann
Peter Heinrich Brix als Arthur "Adsche" Tönnsen
Günter Kütemeyer als Bürgermeister Schönbiehl
Axel Olsson als Shorty
Sven Walser als Kuno
Sabine Orléans als Roswitha
Redaktion
Diana Schulte-Kellinghaus
NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/neues_aus_buettenwarder/sendung67484.html

JETZT IM NDR FERNSEHEN

DAS! 05:15 bis 06:00 Uhr