Büttenwarder op Platt

Folge 82: WeWeWe op Platt

Sonntag, 29. September 2019, 11:30 bis 11:55 Uhr

Adsches Enkel Manuel sitzt im Friseursalon von Jürgen Seute am PC und nimmt Aufträge anderer Büttenwarder entgegen. © NDR/Uwe Ernst Foto: Uwe Ernst

3 bei 14 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

  • WeWeWe

    3,42 bei 173 Bewertungen

Bürgermeister Griem hat es versprochen: Büttenwarder erhält Zugang zum Internet! Die dazu notwendigen Kabelarbeiten sollen noch im laufenden Jahr abgeschlossen sein! Nur wenige Jahre später ist das Internet da.

Internet-Geschäfte mit ungewöhnlichen Produkten

Bild vergrößern
Friseur Jürgen Seute weitet die Internet-Geschäfte aus und bietet ungewöhnliche Produkte zum Verkauf.

Allerdings gibt es nur eine Anschlussstelle im Dorf, und die befindet sich im Frisiersalon von Jürgen Seute. Adsche winkt nur ab. Was soll er mit dem Internet? Doch als er am ersten Tag der neuen technologischen Ära das Gedränge vor dem Frisiersalon sieht, begreift er, dass er womöglich doch auf das Internet hätte setzen sollen.

Auch Hajo Narkmeyer spürt, welch vielversprechende Zukunftsaussichten in dem Thema liegen. Und als Jürgen Seute einräumt, dass die Bauern noch Schwierigkeiten bei der Bedienung des Computers haben, wittern die beiden ihre Chance.

Die Untiefen des Darknets

Bild vergrößern
Büttenwarder ist online - die einzige Anschlussstelle: beim Dorffriseur Jürgen Seute.

Immerhin ist gerade Adsches Enkel Manuel auf dem Hof Brakelmann zu Gast. Er beherrscht die Tastatur, die Irrwege des virtuellen Raums, die Untiefen des Darknets. Für eine geringe Gebühr sammeln nun Adsche und Hajo die Wünsche ihrer Mitbürger ein und lassen den Jungen nun die delikaten Recherchen und anonymen Hassattacken und absurden Stellungnahmen ausführen.

Schnell weitet sich das Geschäft mit dem Internet aus. Aber der Ball, den Adsche und Hajo ins Rollen gebracht haben, platzt schneller als ihnen lieb ist.

Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2019
Schauspieler/in
Jan Fedder als  Kurt Brakelmann
Peter Heinrich Brix als  Adsche Tönnsen
Jürgen Uter als  Günther Griem
Axel Olsson als  Shorty
Sven Walser als  Kuno
Hans Kahlert als  Onkel Krischan
Uwe Rohde als  Dorfpolizist Peter
Dirk Martens als  Jürgen Seute
Till Huster als  Eggi
Leonard Seyd als  Manuel
Axel Milberg als  Hajo Narkmeyer
Autor/in (Drehbuch)
Redaktion
Diana Schulte-Kellinghaus
Regie
Miko Zeuschner
Kamera
Maximilian Lips
Komponist/in
Hannah von Hübbenet
Philipp Kobilke