NDR Talk Show

mit Barbara Schöneberger und Hubertus Meyer-Burckhardt

Freitag, 22. Mai 2020, 22:00 bis 00:00 Uhr
Samstag, 23. Mai 2020, 00:30 bis 02:45 Uhr
Montag, 25. Mai 2020, 02:50 bis 05:10 Uhr

3,57 bei 14 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Barbara Schöneberger und Hubertus Meyer-Burckhardt begrüßen in der NDR Talk Show aus Hamburg folgende Gäste:

Alec Völkel und Sascha Vollmer, The Boss Hoss

Video
21:22

Alec Völkel und Sascha Vollmer, The BossHoss

Der Sound von BossHoss ist ein Mix aus Rockabilly, Blues und Country-Rock. Für ihr Buch "Rock am Grill" haben Alec Völkel und Sascha Vollmer die Gitarren gegen Grillzangen getauscht. Video (21:22 min)

Dass The Boss Hoss vielseitig sind, haben sie schon oft unter Beweis gestellt: der Sound der Berliner Band ist eine ganz eigene Mischung aus Rockabilly, Blues und Country-Rock. Im Nebenjob stehen Alec Völkel und Sascha Vollmer, die Köpfe der Band, außerdem in der "The Voice"-Jury dem musikalischen Nachwuchs mit Rat und Tat zur Seite. Jetzt toben sich die Rocker auch noch kulinarisch aus: Für ihr Buch "Rock am Grill" tauschten sie die Gitarren gegen Grillzangen und erklären, was man für einen anständigen Rock-'n'-Roll-Grillabend braucht. Ob sie "Team Gas" oder "Team Kohle" sind, ob sie auch Beilagen können und ob sie zukünftig das Crew-Catering übernehmen, das verraten sie in der NDR Talk Show.

Dirk Steffens, Journalist und Moderator

Video
18:45

Journalist und Moderator Dirk Steffens

Wissenschaftsjournalist Dirk Steffens ist der wohl bekannteste Artenschützer Deutschlands. Er sagt: Der Erhalt der Artenvielfalt ist überlebensnotwendig für die Menschheit. Video (18:45 min)

"Wir befinden uns mitten im sechsten Massenartensterben und erleben den größten Artenschwund seit dem Aussterben der Dinosaurier. Der Mensch hat ihn ausgelöst und nur er kann ihn stoppen", sagt Dirk Steffens, Wissenschaftsjournalist und Moderator der Dokumentationsreihe "Terra X". Der wohl bekannteste Artenschützer Deutschlands ist UN-Botschafter für die Dekade biologische Vielfalt. Er vertritt außerdem als nationaler Botschafter den WWF und das Jane-Goodall-Institut. Seit mehr als 25 Jahren unternimmt er Expeditionen in alle Regionen der Welt, um über die Natursysteme der Erde zu berichten. Er ist überdies Mitbegründer der Biodiversity Foundation, die eine Petition zur Aufnahme des Artenschutzes ins Grundgesetz auf den Weg gebracht hat. Er sagt: Der Erhalt der Artenvielfalt ist überlebensnotwendig für die Menschheit. Wie das Artensterben gestoppt werden kann und wir unser Verhältnis zur Natur revolutionieren können, das erklärt Dirk Steffens in der NDR Talk Show.

Katrin Sass, Schauspielerin

Video
19:06

Schauspielerin Katrin Sass

Sie gehörte zu den erfolgreichsten Darstellerinnen der DDR. Doch auch im wiedervereinigten Deutschland knüpfte sie an ihren Erfolg an - zum Beispiel mit "Goodbye, Lenin" oder "Weissensee". Video (19:06 min)

Bis zur Wiedervereinigung gehört sie zu den erfolgreichsten Darstellerinnen der DDR. Es folgen Jahre der beruflichen Flaute und der persönlichen Rückschläge. Doch es gelingt ihr, auch im wiedervereinigten Deutschland an ihre erfolgreiche Karriere in der DDR anzuknüpfen. Katrin Sass wird für ihre Rolle in "Good Bye, Lenin!" mit Preisen überschüttet. 2014 übernimmt sie die Rolle einer Ex-Staatsanwältin in der TV-Krimireihe "Der Usedom-Krimi". Als DDR-Diva Dunja Hausmann zeigt sie in der ARD-Erfolgsserie "Weissensee", dass sie nicht nur eine hervorragende Schauspielerin, sondern auch eine ausgezeichnete Sängerin ist. Zum 30. Jahrestag des Mauerfalls veröffentlicht sie mit anderen Ex-DDR-Musikern ein Album mit Lieblingsliedern ihrer Kindheit. Und diese Kindheit war etwas Besonderes: Als Tochter der "Heidi Kabel des Ostens" wuchs Sass quasi im Backstage-Bereich des Theaters auf. Warum die Showtreppe sie deutlich mehr faszinierte als die Schulstunden, mit welchen Gartenprojekten sie die Corona-Auszeit verbringt und was ihre nächsten Pläne sind, das verrät Katrin Sass in Der NDR Talk Show.

Sebastian Pufpaff, Kabarettist

Video
19:00

Kabarettist Sebastian Pufpaff

Sebastian Pufpaff gelingt der Spagat zwischen Kabarett und Comedy, dem Politischen und Profanen. Eigentlich wollte er mit seinem Programm "Wir nach" touren, doch dann kam Corona. Video (19:00 min)

Sebastian Pufpaff gelingt wie nur wenigen seines Fachs der Spagat zwischen Kabarett und Comedy, zwischen dem Politischen und Profanen. Und das war schon immer so: 1976 in Troisdorf geboren und im beschaulichen Rheinbreitbach aufgewachsen, studierte er zuerst sieben Semester lang Jura, machte dann ein Praktikum bei Pro7 und dem ZDF, um daraufhin einen zweiten Akademiker-Anlauf zu wagen. Seinen Abschluss in Politikwissenschaften, Soziologie sowie Staats- und Verfassungsrecht erreichte er mit der anspruchsvollen Arbeit "Der moderne Politiker - Inszenierung in der Demokratie" und dem anspruchslosen studentischen Nebenjob im RTL-Shop. Dort verkaufte er fast zwei Jahre lang neben dem früheren Preis-ist-heiß-Ansager und späteren Dschungelcamp-Bewohner Martin Freiwald Teleshopping-Produkte aller Art. Eigentlich wäre Sebastian Pufpaff aktuell mit seinem Programm "Wir nach" im ganzen Land unterwegs, hätte ihm nicht die Corona Pandemie einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Prof. Dr. Christian Haas, Eisforscher

Video
19:05

Eisforscher Christian Haas

Die "Polarstern" sammelt im nördlichen Eismeer Daten über den Klimawandel. Das Schiff wurde dazu mit Crew in einer Eisscholle eingefroren. Christian Haas leitete die Forschungsarbeiten. Video (19:05 min)

Es ist die größte Arktisexpedition aller Zeiten: 600 Wissenschaftler und Techniker aus 20 Ländern sorgen dafür, dass die "Polarstern" im nördlichen Eismeer wichtige Daten über den Klimawandel sammeln kann. Dazu wurde das schwimmende Observatorium im vergangen Winter in einer Eisscholle eingefroren. Die Crew verbrachte Monate ohne Tageslicht. Prof. Dr. Christian Haas leitete die Forschungsarbeiten vor Ort. Warum Corona letztlich eine noch größere Bedrohung für die Expedition war als Eisbären und Stürme, davon berichtet der Eisforscher in der NDR Talk Show.

Stefanie und Ellen Radtke, Pastorinnen

Video
17:16

Die Pastorinnen Stefanie und Ellen Radtke

Ellen und Steffi Radtke sind verheiratet und erwarten ein Baby. Auf dem YouTube-Kanal "Anders Amen" zeigen die Theologinnen, wie bunt und vielfältig die evangelische Kirche ist. Video (17:16 min)

Ellen und Steffi Radtke sind miteinander verheiratet und nach fünf Jahren erwarten sie endlich ein Baby. Ellen ist schwanger, sie hatte den Kinderwunsch und Stefanie macht mit. Die beiden leben als lesbische Pastorinnen im niedersächsischen Eime. In ihrer ländlichen Gemeinde ist der Begriff "Queere Kirche" zwar für manche noch gewöhnungsbedürftig, aber die meisten Mitglieder sind vom dem starken Engagement der beiden Frauen begeistert. Die Theologinnen möchten ein Umdenken in der Kirche und in der Gesellschaft bewirken. Auf dem Youtubekanal "Anders Amen" zeigen sie, wie bunt und vielfältig die evangelische Kirche ist, und, wie Ellen Radtke sagt: "Dass sie auch Menschen wie uns eine Heimat bietet." Am 26. Mai, dem "Diversity Tag", werden die beiden in der NDR Talk Show erzählen, wie sie wieder mehr "Glitzer" in die Kirchtürme bringen wollen, wie es ihnen in ihrem verflixten siebten Ehejahr auf dem Land ergeht und wie sie das Kinderzimmer einrichten werden.

Redaktionsleiter/in
Manuela Hlouschek
Moderation
Barbara Schöneberger
Hubertus Meyer-Burckhardt
Autor/in
Sebastian Fuchs
Ralf Hottum
Nicole Kraut
Ralf Kilian
Produktionsleiter/in
Marco Dietzen