NaturNah: Von Bienen lernen

Dienstag, 01. Oktober 2019, 18:15 bis 18:45 Uhr

Baumeister Biene: Wenn das Volk seine Waben ausbaut, errichtet es solche Bauketten für den Transport. © NDR

4,12 bei 48 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Ein einziges Buch hat vielleicht mehr zur Rettung der Bienen beigetragen als alle Politikerreden. Als die17-jährige Johanna den Erfolgsroman "Das Leben der Bienen" gelesen hatte, stand für sie fest, dass sie etwas tun will für sich und für die Bienen. Gemeinsam mit ihrer Familie hat sie sich das Imkern beigebracht und dabei viel über das Leben der Insekten und über sich selbst gelernt. "Ich bin ruhiger geworden, kann mich besser konzentrieren. Wenn ich mich mit den Bienen beschäftige, muss ich alles andere ausblenden."

Bild vergrößern
Mitten im Schwarm: Johanna lernt vom alten Imker aus der Nachbarschaft die ersten Imkerschritte.

Und Johanna ist nicht die Einzige, die durch die Bienendebatte aufgeschreckt wurde. Die Imkerkurse in Mecklenburg-Vorpommern sind voll belegt. Auf dem Dorf, in der Stadt, auf dem Balkon, auf dem Garagendach stehen neue Bienenbauten.

Aber der Eifer der Laien allein wird nicht reichen, um den Insektenschwund zu stoppen. In Johannas Garten wächst zwar eine Bienenweide, aber hinter ihrem Zaun beginnen die großen Äcker mit den Monokulturen, wo gedüngt und gespritzt wird.

Bild vergrößern
Der Ökologe: Mirko Lunau meint, dass auch die Imker durch ihre Haltungsmethoden zum Bienensterben beitragen.

Öko-Imker Mirko Lunau sagt, dass die Imker das Bienensterben in Teilen selbst zu verantworten haben. Dann nämlich, wenn sie Bienen vor allem als Honiglieferanten ansehen und die Tiere in ihrer natürlichen Lebensweise einschränken.

Aber alle, die Bienen retten wollen, haben offenbar inzwischen eines verstanden: Wer sich auf die Tiere einlässt, lernt nicht nur etwas über Bienen, sondern noch mehr über Menschen.

Ratgber Garten

Mit einem Insektenhotel Nützlinge schützen

Für nützliche Insekten wie Bienen wird es immer schwieriger, einen geeigneten Lebensraum zu finden. Ein Insektenhotel bietet den Tieren Nistplätze und Unterschlupf. mehr

Imker im Nordosten mit Honigernte zufrieden

Die Imker in Mecklenburg-Vorpommern rechnen in diesem Jahr mit etwas geringeren Erträgen als 2018. Das sei nach einem kühlen Frühjahr aber dennoch zufriedenstellend. mehr

Sanitzer Landwirt ruft Bienenaktie ins Leben

Mit einer Bienenaktie sucht Landwirt Christian Zehe Unterstützer. Mit blühenden Wildwiesen will er einen Beitrag für mehr Artenvielfalt und gegen das Insektensterben leisten. mehr

Bienensterben: Imker-Boom hilft Wildbienen nicht

Immer mehr Wildbienenarten sind bedroht. Der BUND kritisiert Aussagen, wonach Blühflächen in der Landwirtschaft das Insektensterben stoppen. Man müsse Lebensräume schaffen. mehr

Autor/in
Thilo Tautz
Redaktion
Christina Walther
Produktionsleiter/in
Iris Berner