Morden im Norden

Schwere Zeiten

Donnerstag, 08. Oktober 2020, 22:20 bis 23:10 Uhr

Panisch kommt Gudrun Schneider ins Kommissariat. In dem Cloud-Speicher, den sie mit ihrem Mann Frank gemeinsam nutzt, ist ein Foto aufgetaucht. Auf dem Bild: der leblose Körper von Giselle Pape, einer Arbeitskollegin ihres Mannes. Gudrun Schneider kann ihren Mann Frank nirgends erreichen. Er scheint spurlos verschwunden zu sein.

Gudrun (Saskia Vester, l.) ist in Rage und lässt ihren Emotionen gegenüber Frank (Thomas Limpinsel, r.) freien Lauf. © NDR/ARD/Marion von der Mehden
Gudrun (Saskia Vester, l.) ist in Rage und lässt ihren Emotionen gegenüber Frank (Thomas Limpinsel, r.) freien Lauf.

In der Hohmann GmbH, wo Frank Schneider arbeitet, erfahren die Kommissare Finn Kiesewetter und Lars Englen, dass der Gesuchte bereits vor zwei Monaten seinen Job als Buchhalter verloren hat. Gudrun Schneider ist geschockt: Davon wusste sie nichts. Als es den Lübecker Ermittlern gelingt, Schneider aufzuspüren, ist seine Frau erleichtert, ihn gesund vorzufinden. Doch die Befürchtungen zu Franks Kollegin Giselle Pape werden Realität. Sie wird tot aufgefunden.

Schneider, der in den letzten zwei Monaten statt zur Arbeit in ein kleines Café gegangen ist, hat sich mehrmals heimlich mit seiner Kollegin getroffen. Er behauptet, sein Handy, mit dem das Foto der Toten gemacht wurde, zuvor verloren zu haben. Für die Tatzeit hat er ein Alibi. Über alles andere schweigt er hartnäckig. Warum hat er seiner Frau nichts von der Arbeitslosigkeit erzählt? Hatte der bieder wirkende Buchhalter eine Affäre mit Giselle? Wie kommt sein Handy neben ihre Leiche?

Selbst Gudrun Schneider weiß nicht, was sie denken soll. Bei der Untersuchung des Computers der Toten stehen Finn und Lars vor einem weiteren Rätsel: Die junge Frau hatte vor einiger Zeit in einem Onlineshop Spionagetechnik gekauft. Aber wozu? Wollten sie und Schneider vielleicht Firmengeheimnisse ausspionieren?

Doch dann finden die Kommissare Hinweise, dass Giselle Pape mit der versteckten Kamera etwas ganz anderes erreichen wollte.

Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2017
Schauspieler/in
Sven Martinek als  Finn Kiesewetter
Ingo Naujoks als  Lars Englen
Veit Stübner als  Herr Schroeter
Proschat Madani als  Dr. Hilke Zobel
Julia Schäfle als  Nina Weiss
Jürgen Uter als  E. Ernst
Christoph Tomanek als Dr. Henning Strahl
Thomas Limpinsel als Frank Schneider
Saskia Vester als Gudrun Schneider
Stephan Grossmann als Heiner Homann
Franziska Schlattner als Sarah Homann
Magdalena Höfner als Giselle Pape
Antje Otterson als Susanne Pracht
Regie
Dirk Pientka
Autor/in
Tanja Bubbel
Redaktion
Karsten Willutzki
Kamera
Andreas Tams
Redaktionsleiter/in
Diana Schulte-Kellinghaus