Morden im Norden

Ein dunkles Geheimnis

Donnerstag, 23. April 2020, 23:00 bis 23:50 Uhr

Als die 35-jährige Anwältin Vera Weingartner von einem Abendessen nach Hause kommt, findet sie ihr Kindermädchen Evin Aktas tot auf. Außerdem ist Veras Baby Luis verschwunden. Geschockt ruft sie ihren Freund Jakob Hansen an, der sofort zu ihr eilt.

Vera (Susan Hoecke, v.) ist verzweifelt. Ihr Kindermädchen wurde ermordet und ihr Baby ist spurlos verschwunden. Ihr Freund Hansen (Beat Marti, im HG.) steht ihr bei. © NDR/ARD/Georges Pauly
Vera (Susan Hoecke, v.) ist verzweifelt. Ihr Freund Hansen (Beat Marti, im HG.) steht ihr bei.

Als die Kommissare Lars Englen und Finn Kiesewetter den Tatort untersuchen, zeigt sich, dass keine Einbruchs- und Kampfspuren vorhanden sind. Evin kannte den Täter offenbar. Unter Verdacht gerät Till Tiedemann, gegen den Vera einen Prozess gewonnen und der daraufhin Rache geschworen hat.

Während Finn und Lars den Verdächtigen verhören, geht Jakob auf eigene Faust auf die Suche nach Luis und findet ihn in Tiedemanns Gartenlaube. Doch ist er wirklich der Entführer? Denn wie kann ein schreiendes Baby dort unbemerkt versteckt werden? Wer kommt für eine Entführung von Luis und den Tod von Evin also noch infrage?

Als Vera einen Schnuller von Luis findet, kommt sie dem Täter auf die Spur und ihm gefährlich nahe.

Produktionsland
Bundesrepublik Deutschland
Produktionsjahr
2015
Schauspieler/in
Sven Martinek als Finn Kiesewetter
Ingo Naujoks als Lars Englen
Proschat Madani als Dr. Hilke Zobel
Tessa Mittelstaedt als Elke Rasmussen
Marie-Luise Schramm als Sandra Schwartenbeck
Veit Stübner als Herr Schroeter
Christoph Tomanek als Dr. Henning Strahl
Jürgen Uter als Ernst
Tim Wilde als Dr. Dane
Anja Herden als Paula Vogt
Davide Brizzi als Ronni Schawinski
Susan Hoecke als Vera Wingartner
Nisan Arikan als Evin Aktas
Beat Marti als Jakob Hansen
Martin May als Till Tiedemann
Regie
Holger Schmidt
Autor/in
Christiane Hagn
Redaktion
Diana Schulte-Kellinghaus
Producer
Bernhard Gleim
Redaktion
Adrian Paul
Kamera
Nicolai Kätsch
Musik
Robert Schulte Hemming
Jens Langbein