Morden im Norden

Ausgespielt

Donnerstag, 23. April 2020, 22:15 bis 23:00 Uhr

Die 18-jährige Violinistin Paula wird an einem Bahnhof brutal überfallen und auf die Gleise gestoßen. Mit schweren Verletzungen liegt sie im Krankenhaus. Über ein Überwachungsvideo können Finn Kiesewetter und Lars Englen Marco Fischer als Täter ausmachen, der jedoch nur im Auftrag gehandelt haben will.

Was nur wenige Personen wissen: Paula hatte eine wertvolle Albiati-Geige bei sich. Das Schließfach, in das Marco das wertvolle Instrument bringen sollte, ist leer.

Finn (Sven Martinek, l.), Ernst (Jürgen Uter, M.) und Lars (Ingo Naujoks, r.) sprechen über den aktuellen Fall, den sie noch nicht gelöst haben. © ARD/Georges Pauly
Finn (Sven Martinek, l.), Ernst (Jürgen Uter, M.) und Lars (Ingo Naujoks, r.) sprechen über den aktuellen Fall, den sie noch nicht gelöst haben.

Anna, Paulas Kontrahentin aus der Musikakademie, die mit Marco ein Verhältnis hat, gerät unter Verdacht. Doch reicht ihre Motivation für einen Überfall aus und wusste sie von der wertvollen Geige?

Und welche Rolle spielen die beiden Banker Gero und Burkhard Meininger, die Anna die Geige zur Verfügung gestellt haben? Die Zahl der Verdächtigen wird immer größer.

Produktionsland
Bundesrepublik Deutschland
Produktionsjahr
2015
Schauspieler/in
Sven Martinek als Finn Kiesewetter
Ingo Naujoks als Lars Englen
Proschat Madani als Dr. Hilke Zobel
Tessa Mittelstaedt als Elke Rasmussen
Marie-Luise Schramm als Sandra Schwartenbeck
Christoph Tomanek als Dr. Henning Strahl
Veit Stübner als Herr Schroeter
Jürgen Uter als Ernst
Tim Wilde als Dr. Dane
Caroline Hartig als Paula Blank
Julia Schmidt als Uta Blank
Michael Ehnert als Olaf Christensen
Ben Münchow als Marco Fischer
Carina Diesing als Anna Christensen
Bernd Stephan als Gero Meininger
Matthias Lier als Burkhard Meininger
Regie
Holger Schmidt
Autor/in
Wolf Jakoby
Redaktion
Diana Schulte-Kellinghaus
Producer
Bernhard Gleim
Redaktion
Adrian Paul
Kamera
Nicolai Kätsch
Musik
Robert Schulte Hemming
Jens Langbein