Nordmagazin - Land und Leute

Donnerstag, 12. Januar 2023, 18:00 bis 18:15 Uhr

Wölfe in MV: Mehr Risse bei Nutztieren

79 Rissvorfälle gab es im vergangenen Jahr, garantiert oder höchstwahrscheinlich verursacht durch Wölfe, das sind 17 mehr als 2021. In einigen weiteren Fällen muss laut Umweltministerium noch genetisch geklärt werden, ob wirklich ein Wolf die Tiere angegriffen hat. Fakt ist: Mehr als 380 Nutztiere wurden im vergangenen Jahr getötet oder verletzt: Schafe, Ziegen, auch Kälber.

Shopping: Ladensterben in Ueckermünde

Die Probleme sind nicht neu. Der Online-Handel macht den kleinen Einzelhändlern in den Städten zu schaffen. Hinzu kommt: So einige Läden haben die Corona-Zeit nicht überstanden. Das bekommt jetzt auch so ein Urlauber-Städtchen wie Ueckermünde – ganz im Osten von Mecklenburg-Vorpommern mit ihren knapp 8500 Einwohnern zu spüren. Um die 160.000 Übernachtungen zählte der Erholungsort im vergangenen Jahr. Doch um die Besucher in die Innenstadt zu locken, braucht es offene Läden. Die aber werden immer weniger.

Zählen: Inventur im Tierpark

Wenn die Häscher mit dem Kescher durch den Wismarer Tierpark ziehen, ist Jahres-Inventur. Direktorin Marina Welch zählt mit ihren Mitarbeitern die Tiere im Gehege. Von den Alpakas und Kattas bis zu den neu hinzugekommenen Schafen auf dem Bauernhof. Bei der letzten Inventur waren es 350, mittlerweile ist die tierische Welt im Zoo der Hansestadt gewachsen.

Geburtstag: "Rostock singt" feiert fünfjähriges Bestehen

Geld für Konzerttickets vom Lieblingssänger oder der Lieblingssängerin ausgeben, das macht man gerne, aber Geld ausgeben, um selbst zu singen, das klingt erst einmal komisch. Aber in Rostock treffen sich fast jeden Dienstag Menschen, um genau das zu machen.

Redaktionsleiter/in
Sibrand Siegert

JETZT IM NDR FERNSEHEN

Tagesschau 20:00 bis 20:15 Uhr