Nordmagazin - Land und Leute

Donnerstag, 03. September 2020, 18:00 bis 18:15 Uhr

Reaktionen: Wirtschaft spricht sich gegen Abbruch des Erdgas-Projektes "Nord Stream II" aus

Der Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft hat sich mit Blick auf den Fall Nawalny gegen einen Abbruch des Erdgas-Projekts Nord Stream II ausgesprochen. Erst kürzlich war der Weiterbau der Erdgaspipeline durch die Ostsee zwischen Deutschland und Russland ein Thema im Landtag MV. Bei einem Besuch in Stralsund äußerte sich Kanzlerin Merkel auch zu Nord Stream II und den US-amerikanischen Sanktionsandrohungen. Exterritoriale Sanktionen seien nicht rechtens, sagte sie. Die Bundesregierung setze sich für andere Lösungen ein und, so Merkel weiter, dass der Bau der Erdgas-Pipeline vollendet werden kann. Drei US-Senatoren hatten in einem Schreiben an den Hafen Saßnitz-Mukran Strafmaßnahmen angedroht.

Pflege: Brasilianische Krankenpfleger verstärken Schweriner Pflegeeinrichtungen

Vor gut einem Jahr tauschten 13 ausgebildete Pflegefachkräfte die brasilianische Copacabana gegen Schwerin ein. Abgeworben vom Augustenstift und den Sozius Pflege-und Betreuungsdiensten in der Landeshauptstadt. Doch bevor ihre Ausbildung in Deutschland anerkannt wird und ein unbefristeter Arbeitsvertrag winkt, müssen sie erst noch einige Prüfungen bestehen. Die ersten haben es jetzt geschafft.

Flüchtlingshilfe: Der Verein "Miteinander Ma´an" in Schwerin

Im Verein "Miteinander Ma´an" (arabisch: Ma´an bedeutet auf deutsch: miteinander) helfen Deutsche und Geflüchtete anderen Flüchtlingen. Deshalb miteinander. Dieser Ansatz gilt in Deutschland als einmalig. Der Verein organisierte Schwimmkurse für die Geflüchteten und führt die sogenannte Sonntagsschule für Kinder durch. Dort sollen syrische Kinder, die hier Deutsch lernen, das Lesen und Schreiben in ihrer Muttersprache erlernen, um ihnen die Perspektiven nach der erhofften Rückkehr in ihre Heimat zu verbessern. Vorsitzender des Vereins ist Asem Alsayjare. Er ist selbst geflüchtet, half dann später vielen Flüchtlingen als Dolmetscher.

Mäharbeiten: Hanfernte hat begonnen

25 Prozent des Hanfes in Deutschland werden in MV angebaut. Zum einen lockert es die Fruchtfolge auf, zum anderen ist er ein wichtiger natürlich nachwachsender Rohstoff und er ist auch noch gesund.

Redaktionsleiter/in
Sibrand Siegert

JETZT IM NDR FERNSEHEN

Visite 01:15 bis 02:00 Uhr