Hamburg Journal

Mittwoch, 22. Januar 2020, 19:30 bis 20:00 Uhr
Donnerstag, 23. Januar 2020, 04:15 bis 04:45 Uhr
Donnerstag, 23. Januar 2020, 09:30 bis 10:00 Uhr

Spitzenkandidaten in der Handelskammer

"Das ist irre. Das funktioniert so einfach nicht." Mit diesen Worten hat die Grüne Spitzenkandidatin Katharina Fegebank der Volksinitiative für eine autofreie Innenstadt eine Absage erteilt. Die Grünen hatten sich schon in der vergangenen Bürgerschaftssitzung von der Forderung nach einer weiträumig autofreien Innenstadt distanziert - so deutlich, wie am 21. Januar bei einer Diskussions-Runde in der Handelskammer aber noch nicht. Damit gibt es jetzt offenbar ein Thema mehr, bei dem sich praktisch alle Rathaus-Parteien einig sind: Weniger Autos ja, keine Autos nein.

Weitere Informationen
Anna von Treuenfels-Frowein (FDP, l-r), Mitglied der Bürgerschaft Hamburgs, Katharina Fegebank (Bündnis90/Die Grünen), Vize-Bürgermeisterin, und Marcus Weinberg (CDU), Spitzenkandidat zur Bürgerschaftswahl 2020, sitzen während einer Podiumsdiskussion zur Bürgerschaftswahl auf dem Podium. © picture alliance/Markus Scholz Foto: Markus Scholz

Fegebank gegen komplett autofreie Innenstadt

Grünen-Spitzenkandidatin Katharina Fegebank hält nichts von einer völlig autofreien Hamburger Innenstadt. Einer neuen Volksinitiative erteilte sie jetzt eine Absage. mehr

Wenn Einsatzfahrten im Unglück enden

Der Mann auf der Anklagebank ringt um Fassung. Selbst die Staatsanwältin sagte am ersten Verhandlungstag: In solchen Fällen sitze auch immer ein Stück weit ein Opfer auf der Anklagebank. In diesem Fall ist es ein 36 Jahre alter Polizist, der am Abend des 11. Mai 2018 mit Blaulicht und Martinshorn einen mutmaßlichen Sexualstraftäter verfolgen wollte. Der Tacho zeigte etwa 125 km/h an, als ein 24-Jähriger die Straße überqueren wollte. Trotz Vollbremsung erfasste der Streifenwagen den Mann mit 110 km/h. Er war sofort tot. Immer wieder passieren in Hamburg schwere Unfälle mit Einsatzfahrten. Im Prozess um den tödlichen Unfall vor anderthalb Jahren sagt am Mittwoch der Sachverständige aus. In der konkreten Situation hätte der Polizist maximal 80 km/h fahren dürfen, meint die Staatsanwaltschaft. Die Familie des Toten ist als Nebenkläger im Gerichtssaal. Eventuell gibt es am Mittwoch sogar das Urteil.

Premiere: Shakespeares "Hamlet" im Thalia Theater

Hamlet - einer der größten Klassiker der Weltliteratur. Vor über 400 Jahren ersann der dänische Prinz das erste Mal seinen Racheplan auf der Bühne des Londoner Globe Theaters. Die Hausregisseurin des Thalia Theaters, Jette Steckel, hat sich das Stück nun vorgenommen - klingt einfach - es ist aber definitiv eine Herausforderung dieses Mammutwerk 2020 auf die Bühne zu bringen. Es bleibt spannend, wie das Jette Steckel gelingt. Premiere ist am 23. Januar im Thalia Theater.

Weitere Themen:

- Razzia Tierheim
- Grabenschau in Bergedorf
- Großstadtrevier-Doku "Eine Serie zieht um"

Produktionsleiter/in
Edgar Rygol
Redaktionsleiter/in
Sabine Rossbach
Redaktion
Heidi von Stein
Clarissa Ahlers-Herzog
Moderation
Julia-Niharika Sen
Nachrichtenmoderation
Jens Riewa