Hamburg Journal

Donnerstag, 03. Januar 2019, 19:30 bis 20:00 Uhr
Freitag, 04. Januar 2019, 04:15 bis 04:45 Uhr
Freitag, 04. Januar 2019, 09:30 bis 10:00 Uhr

Schiller-Oper: Stadt droht mit Zwangssanierung

Was wird aus der Schiller-Oper auf St. Pauli? Nach Informationen von NDR 90,3 droht die Stadt Hamburg der Besitzerin mit Zwangsmaßnahmen. In den nächsten Wochen bekommt die Eigentümerin der 1891 erbauten Schiller-Oper Post von der Kulturbehörde. Mit dieser so genannten Sicherungsverfügung wird die Besitzerin aufgefordert, unter anderem das Dach der denkmalgeschützten Schiller-Oper unverzüglich reparieren zu lassen. Dadurch soll der spektakuläre Rundbau auf St. Pauli vor dem weiteren Verfall geschützt werden. Sollte die Eigentümerin diese Anordnung zur Reparatur nicht fristgemäß umsetzen, folgt die nächste Eskalationsstufe. Dann wird die Kulturbehörde die Schiller-Oper zumindest vorläufig in Stand setzen lassen.

Denkmal-Ruine: Rundgang um die Schiller-Oper

Tierheim Süderstraße: Wellnesstag im Hundesalon

Seit vergangenem Jahr gibt es im Tierheim des Hamburger Tierschutzvereins zwei neue Hunde-Badezimmer mit Duschbereich, moderner Badewanne und einer Trockenbox. Bisher wurden die Hunde mitten in der Futterküche gebadet und mit Wasser aus Gießkannen übergossen. Viele Tiere, die in das Tierheim kommen, sind verwahrlost, so dass man deren wahre Fellfarbe erst erkennt, wenn Schmutz und Nikotin ausgewaschen wurden. Theresa von Tiedemann greift den ehrenamtlichen Bademeisterinnen beim Wellnesstag für Tierheimhunde unter die Arme. Nach dem Baden legt auch noch eine Tierfrisörin Hand am Fell an.

Neue App zeigt das Hamburg von 1860

Der britische Ingenieur William Lindley hat Hamburgs Stadtbild geprägt, wie kaum ein anderer: Im 19. Jahrhundert modernisierte er die Wasserversorgung der Hansestadt durch den Sielbau. Und auch der neue Stadtplan für den Wiederaufbau nach dem Großen Brand 1842 geht auf ihn zurück. Nun können Interessierte die Stadt durch seine Augen sehen. Möglich macht das eine neue App, die das Denkmalschutzamtes in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW) konzipiert hat. Dabei werden die Nutzer der App auf eine Reise durch die Stadt mitgenommen: Wo war die Wasch- und Badeanstalt und wie sah sie aus? Wie funktionierte das Sielsystem? Das Hamburg Journal spricht mit den Entwicklern, der Kulturbehörde und prüft die Qualität der App mit den ersten Nutzern.

Weitere Informationen

Als Hamburg stank und Alsterwasser trank

"Auf der einen Seite wurde geschietert, auf der anderen Wasser geholt": Dank eines britischen Ingenieurs hat sich dieser Zustand in Hamburg geändert. Eine Geschichte der Wasserver- und entsorgung. mehr

Weitere Themen

  • Vor WM: Handball-Nationalmannschaft in Hamburg
  • Hamburger Verfassungsschutz-Chef Torsten Voß im Interview
  • Komödie "Sei lieb zu meiner Frau" im Kleinen Hoftheater

Redaktionsleiter/in
Sabine Rossbach
Produktionsleiter/in
Edgar Rygol
Redaktion
Kai-Ove Kessler
Arne Siebert
Moderation
Ulf Ansorge
Nachrichtenmoderation
Dina Hille