Hamburg Journal

Montag, 17. Dezember 2018, 19:30 bis 20:00 Uhr
Dienstag, 18. Dezember 2018, 04:15 bis 04:45 Uhr
Dienstag, 18. Dezember 2018, 09:30 bis 10:00 Uhr

Altona: Unmut über Ausbaupläne der Max-Brauer-Schule

In Altona sorgen Pläne der Hamburger Schulbehörde für Aufregung: Die Max-Brauer-Schule soll nach Informationen von NDR 90,3 und des Hamburg Journals künftig Hunderte Kinder mehr aufnehmen. Demnach will die Schulbehörde vor allem den Grundschul-Teil der Schule deutlich vergrößern. Eltern und Lehrer sind über die Pläne entsetzt.

Weitere Informationen

Max-Brauer-Schule: Eltern gegen Ausbaupläne

Die Hamburger Schulbehörde möchte den Grundschul-Teil der renommierten Max-Brauer-Schule deutlich vergrößern. Die Pläne sorgen bei Eltern und Lehrern der Schule für großen Unmut. mehr

Schauspielhaus: Abschied vom "Tatortreiniger"

Bereits im achten Jahr schrubbt Schotty als "Tatortreiniger" im NDR den letzten Dreck weg. Doch nach 31 Folgen ist nun Schluss. Die Drehbuchautorin Mizzi Meyer hat Angst vor Wiederholung und sagt, man soll "aufhören, wenn es am Schönsten ist". Ihren großen Erfolg verdankt die Serie aber nicht nur den genialen Drehbüchern von Mizzi Meyer, sondern auch Bjarne Mädel in seiner bestechenden Darstellung des Tatortreinigers Schotty. In Anwesenheit des Regisseurs Arne Feldhusen und einiger der beteiligten Schauspieler - Bjarne Mädel, Lina Beckmann, Angelika Richter sowie Jule Böwe und Olli Schulz - hat das Schauspielhaus am Sonntag alle vier neuen und letzten Folgen vom "Tatortreiniger" gezeigt. Das Hamburg Journal fragt Bjarne Mädel und die Fans, wie schwer der Abschied von Schotty fällt.

Weitere Informationen

Goodbye Schotty - Aus für den "Tatortreiniger"

Nächste Woche gibt es vier neue Folgen des "Tatortreinigers" zu sehen. Aber: Es werden die letzten sein. Danach ist Schluss mit der Kultserie. "Schotty" verlässt die Bühne. (11.12.2018) mehr

Tradition seit 1953: Aufzeichnung von "Gruß an Bord"

Es ist die Weihnachtstradition im Norddeutschen Rundfunk: Jedes Jahr schickt der NDR an Heiligabend in der Radiosendung "Gruß an Bord" Nachrichten an Seeleute in aller Welt - und Grüße der Schiffsbesatzungen in ihre Heimat. Zum ersten Mal war der "Gruß an Bord" an Weihnachten 1953 im Radio zu hören. Damit gehört sie zu den ältesten Radiosendungen, die auf der Welt noch ausgestrahlt werden. Das Hamburg Journal ist bei der Aufzeichnung in der Hamburger Seemannsmission "Duckdalben" dabei und erlebt, welche Hamburger ihre Liebsten auf hoher See grüßen.

Weitere Informationen
NDR Info

Alle Jahre wieder: "Gruß an Bord"

NDR Info

An Heiligabend werden wieder Weihnachtsgrüße aus dem Norden hinaus aufs Meer gehen. Seit 1953 strahlt der NDR die Sendung "Gruß an Bord" aus. Sie ist den Seeleuten fern der Heimat gewidmet. mehr

Weitere Themen:

Redaktionsleiter/in
Sabine Rossbach
Produktionsleiter/in
Edgar Rygol
Redaktion
Clarissa Ahlers-Herzog
Dirk Külper
Moderation
Jens Riewa
Nachrichtenmoderation
Ulf Ansorge