Hamburg Journal

Freitag, 24. März 2023, 19:30 bis 20:00 Uhr
Samstag, 25. März 2023, 04:15 bis 04:45 Uhr
Samstag, 25. März 2023, 09:30 bis 10:00 Uhr

Frühlingsdom startet

Das Karussell dreht sich weiter: Zum 1. Mal in diesem Jahr öffnen die Schausteller ab 15 Uhr ihre Geschäfte auf dem Heiligengeistfeld. Ohne alle Beschränkungen darf nun endlich wieder so richtig in den Frühling gefeiert werden. Und natürlich gibt es neben Bekanntem auch immer wieder Neues zu erleben beim größten Volksfest des Nordens.

Weitere Informationen
Besucher fahren am ersten Tag des Hamburger Frühlingsdoms in einem Kettenkarussel. © picture alliance / dpa Foto: Markus Scholz

Hamburger Frühlingsdom auf dem Heiligengeistfeld eröffnet

Von nostalgisch bis rasant: Zahlreiche Fahrgeschäfte locken die Dom-Besucher auf das Heiligengeistfeld. Das Volksfest geht bis zum 23. April. mehr

Trotz Fachkräftemangels: Drittstaatsangehörige Studierende abschieben

Unter den Kriegsgeflüchteten aus der Ukraine sind auch viele sog. Drittstaatsangehörige. Also Personen, die sich in der Ukraine zu Kriegsbeginn aufhielten und keine ukrainische Staatsagenhörigkeit haben. Unter Ihnen eine große Anzahl Studierender aus sogenannten Drittstaaten, für die aufgrund einer besonderen Regelung in Hamburg zunächst eine Fiktionsbescheinigung über sechs Monate ausgestellt werden sollte. Das Hamburg Journal hat darüber berichtet. Nach der Vorstellung des Senats sollten die Studierenden in diesem Zeitraum die Voraussetzungen für den Übergang in andere Aufenthaltserlaubnisse schaffen. Dabei waren die Betroffenen jedoch erschwerten Bedingungen ausgesetzt, da sie bei schlechter Verfügbarkeit von Sprachkursen innerhalb eines unrealistisch kurzen Zeitraums hohe Sprachanforderungen erreichen mussten, während langwierige Anerkennungsverfahren über ihre bisherigen Ausbildungsergebnisse zu erledigen sind. Als vorübergehende Notlösung haben einige Studierende eine Einsatzstelle für ein Freiwilliges Soziales Jahr gefunden und konnten ihren Aufenthalt vorerst verlängern. Andere sind konkret von Abschiebung bedroht.

OMY! - Oh my Yoga

OMY! Oh my Yoga ist ein Projekt für Menschen über 60, die in Altersarmut leben oder nur eine kleine Rente bekommen. Der gemeinnützige Verein "Yoga hilft" ermöglicht mit verschiedenen Partnern an elf Standorten in der Stadt mittlerweile Yoga für ältere Menschen. Die haben nicht nur mehr soziale Kontakte. Viele berichten auch, dass es ihnen körperlich besser geht und sie sich beispielsweise wieder allein die Schuhe zubinden können.

Weitere Themen:

- Hamburger Unternehmen und Russland-Lieferungen
- Hamburg kocht!
- Porträt: Han-Na Chang - die erste Gastdirigentin der Symphoniker Hamburg

Produktionsleiter/in
Andy Kaminski
Redaktionsleiter/in
Ilka Steinhausen
Redaktion
Heidi von Stein
Moderation
Jens Riewa
Nachrichtenmoderation
Merlin van Rissenbeck
Redaktion
Gabriela Mirkovic
Sabine Rossbach

JETZT IM NDR FERNSEHEN

Hamburg Journal 19:30 bis 20:00 Uhr
Nordmagazin 19:30 bis 20:00 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin 19:30 bis 20:00 Uhr
Hallo Niedersachsen 19:30 bis 20:00 Uhr