Hamburg Journal

Sonntag, 08. Januar 2023, 19:30 bis 20:00 Uhr
Montag, 09. Januar 2023, 09:30 bis 10:00 Uhr

Kinder- und Jugendnotdienst überlastet

Der Kinder- und Jugendnotdienst in Hamburg ist überlastet. Zwischenzeitlich mussten Kinder auch in einer Turnhalle untergebracht werden. Grund für die Überbelegungen des KJND sind offenbar mehr Inobhutnahmen seit der Pandemie aber auch die hohe Anzahl an Geflüchteten etwa aus Afghanistan und Syrien. Uns erreichen Forderungen nach neuen Ansätzen und dezentralen Lösungen in den Bezirken.

Hamburg damals: 50 Jahre Sesamstraße

Als sie aus den USA ins deutsche Fernsehen kam, kannte und guckte die "Sesamstraße" wirklich jedes Kind. Liebgewonnene Charaktere wie Ernie, Bert, Bibo und Co umwehte der rebellische Geist der 70er Jahre. Privatfernsehen gab es noch nicht. Den Zuschlag für die deutsche Bearbeitung der Sesamstraße erhielt der NDR und brachte für Deutschland komplett Neues auf den Schirm: Pädagogik mit pelzigen Puppen - die singen, noch dazu?! Zunächst sind weite Teile des Programms adaptierte Übernahmen aus der US-Sendung. Bald aber wünschte sich die federführende NDR-Kinder- und Jugendredaktion etwas Eigenes. "Deutsche können keine Puppen bauen wie die Amis, hieß es erst", erinnert sich Wolfgang Buresch, der die zuständige Redaktion im NDR viele Jahre geleitet hat. Dann kam er: Puppenspieler und -bauer Peter Röders. Über fünf Jahre, von 1978 bis 1983, hat er "Samson in der Sesamstraße verkörpert und dabei regelmäßig bei bis zu 40 Grad im Inneren des 25-Kilo-schweren Fellkostüms geschwitzt. Er hat in seiner eigenen Werkstatt "Uli von Bödefeld" entwickelt – eine Puppe mit langer Nase und wuscheligen Haaren, die er selbst beschreibt als "Mischung aus Hund und Maus, man weiß es nicht genau". Zwei Jahre hat es gedauert, bis die US-Produzenten ihre Freigabe erteilten. Bis heute ist "Uli von Bödefeld" die einzige Puppe der Sesamstraße, die jemals in Deutschland entwickelt wurde. Grund genug für einen Blick zurück auf die Anfänge der Sesamstraße.

Neujahrskonzert des Polizeiorchesters im Ohnsorg Theater

Unter den magischen Händen von Kristine Kresge hat sich das Hamburger Polizeiorchester zu einer außergewöhnlich vielseitigen Truppe entwickelt. Ob Traditionelle Blasmusik, maritime Shantys oder Jazz und Swing…. Sie können alles! An diesem besonderen Tag läuten sie das Jahr 2023 mit stimmgewaltiger Unterstützung der Musicalprofis Lynelle Jonsson und Christina Fry ein. Dann kann das neue Jahr ja beschwingt anfangen.

Weitere Themen:

- Basketball: Towers gegen Oldenburg
- Premiere: "Der Sandmann" nach E.T.A. Hofmann im Thalia
- White Cube – Ein besonderer Club in Bergedorf

Produktionsleiter/in
Andy Kaminski
Redaktionsleiter/in
Ilka Steinhausen
Redaktion
Sebastian Eberle
Moderation
Julia-Niharika Sen
Redaktion
Gabriela Mirkovic
Nachrichtenmoderation
Jens Riewa

JETZT IM NDR FERNSEHEN

Nordtour 18:00 bis 18:45 Uhr