Hamburg Journal

Freitag, 07. Januar 2022, 19:30 bis 20:00 Uhr
Samstag, 08. Januar 2022, 04:15 bis 04:45 Uhr
Samstag, 08. Januar 2022, 09:30 bis 10:00 Uhr

Bund-Länder-Treffen zu Corona

Mit Blick auf die hochansteckende Omikron-Variante wollen die Regierenden der Länder am Freitag mit Bundeskanzler Olaf Scholz über weitere Maßnahmen beraten. Bereits im Vorfeld des geplanten Termins gibt es Forderungen nach schärferen Maßnahmen, wie weiteren Kontaktbeschränkungen. Aber auch die Länge der Quarantänemaßnahmen wird ein Thema sein. Denn längst ist eine Debatte darüber entbrannt, ob Quarantänezeiten für Berufe der kritischen Infrastruktur verkürzt werden können, um einen sicheren Betrieb aufrecht zu erhalten.

Weitere Informationen
Ein Schild in einem Fenster einer Hamburger Kneipe weist auf die 2Plus-Regeln hin © dpa Foto: Marcus Brandt

Coronavirus-Blog: Bund und Länder einigen sich auf 2G-Plus in Gastronomie

Laut Bundeskanzler Scholz gibt es auch eine Einigung zur Verkürzung der Quarantäne-Zeiten. Alle wichtigen Corona-News des Tages im Blog. mehr

Explosives Hamburg

Am Freitag vor genau einer Woche war Silvester. Auch wenn der Feuerwerksverkauf verboten war, hatten sich einige Hamburgerinnen und Hamburger doch mit Raketen und Böllern eingedeckt - zum Teil mit legalen Käufen im Ausland. Dann wurde doch deutlich weniger geknallt. Was passiert jetzt mit den nicht abgebrannten Feuerwerkskörpern? Und was sagt die Böller-Industrie, die bis vor kurzem noch zwei große Produktionsstätten rund um Hamburg hatte? Die Umsatzzahlen dort sind durch Corona heftig eingebrochen.

Weitere Informationen
In einer Halle stehen beim Werksverkauf des Feuerwerksherstellers Weco Kartons mit Feuerwerk. Am 28.12 beginnt der Verkauf von Silvester-Feuerwerk. © picture alliance/dpa Foto: Christophe Gateau

Wieder kein Feuerwerksverkauf: Branche verzweifelt

Feuerwerksverkauf wird das zweite Jahr in Folge verboten. Die Pyrotechnik-Firmen stehen vor großen Problemen - es geht nicht nur um Jobs und Geld. (06.12.2021) mehr

Porträt Oliver Mommsen

Fast jedes Stück mit Schauspieler Oliver Mommsen geht durch die Decke. Ab dem 7. Januar ist er in der Komödie "Ab jetzt" von Alan Ayckbourn zu sehen. Darin spielt er einen Komponisten, der mit einem Roboter zusammenlebt, und diese Computerliebe sorgt natürlich für eine Menge komischer Situationen. Das Hamburg Journal dreht im Winterhuder Fährhaus eine Fotoprobe und stellt den erfolgreichen Schauspieler vor. Der ist nämlich auch ein richtig guter Stand-Up-Paddler und ist selbst im Januar mit Neoprenanzug auf Hamburgs Wasserwegen unterwegs.

Weitere Themen:

- Schulessen teurer - Hamburgs Sparpolitik in Corona-Zeiten
- Streit um das Wochenmarkthaus in Blankenese
- Live-Schalte PUA Cum-Ex

Produktionsleiter/in
Andy Kaminski
Redaktionsleiter/in
Sabine Rossbach
Redaktion
Clarissa Ahlers-Herzog
Jan Frenzel
Moderation
Julia-Niharika Sen
Nachrichtenmoderation
Dina Hille