Hamburg Journal

Montag, 13. Dezember 2021, 19:30 bis 20:00 Uhr
Dienstag, 14. Dezember 2021, 04:15 bis 04:45 Uhr
Dienstag, 14. Dezember 2021, 09:30 bis 10:00 Uhr

Ab Montag: 3G-Regelung im ÖPNV mit Strafe

Wer Bus, Bahn und Fähren des HVV nutzen möchte, muss seit Ende November den Nachweis erbringen, geimpft, genesen oder getestet zu sein (Test-Nachweis nicht älter als 24 Stunden). Die Nicht-Einhaltung stellt nach dem neuen Infektionsschutzgesetz eine Ordnungswidrigkeit dar, die mit einem Bußgeld belegt werden kann. Zum Schutz der Fahrgäste soll eine Vertragsstrafe von 80 Euro erhoben werden, wenn Fahrgäste in Bussen und Bahnen des HVV keinen 3G-Nachweis erbringen können. Damit ist Hamburg das bislang einzige Bundesland, das eine zusätzliche Vertragsstrafe einführt. Diese gilt ab Montag. Bei bisherigen Kontrollen der Hochbahn-Wache, der S-Bahnwache sowie Kontrolleurinnen und Kontrolleuren der VHH hielten sich rund 95 Prozent der Fahrgäste an die 3G-Regelung. Die Überprüfungen fanden in Form von Stichproben und Zugangskontrollen statt.

Weitere Informationen
Mitarbeiter der Hochbahn-Wache kontrollieren am U-Bahnhof Burgstraße die Einhaltung der 3G-Regeln in Bus und Bahn des Hamburger Verkehrs-Verbunds. © picture alliance/dpa | Daniel Bockwoldt Foto: Daniel Bockwoldt

Hamburg: Verstöße gegen 3G-Regel in Bus und Bahn teurer

Der HVV kassiert nun zusätzlich eine Vertragsstrafe von 80 Euro, wenn die 3G-Regel in Bussen und Bahnen nicht eingehalten wird. mehr

 Debatte: Wie weiter mit Versammlungen?

Nach dem Wochenende mit Massenprotesten gegen die Corona Maßnahmen in Hamburg fordert die Hamburger CDU den Senat jetzt auf, einen härteren Kurs einzuschlagen. Zu der Demo in der Innenstadt waren rund 8 - 10.000 Menschen gekommen und damit mehr als doppelt so viele wie erwartet. Und viele ohne Maske während ein paar hundert Meter weiter beim Weihnachtsshopping die strengen Corona-Regeln galten. Für Ärger sorgte auch eine illegale Party unter einer Autobahnbrücke. Kommen jetzt strengere Regeln für Großveranstaltungen?

Weitere Informationen
Tausende Menschen demonstrieren in der Nähe des Hamburger Hauptbahnhofs gegen die Corona-Politik. © picture alliance/dpa Foto: Georg Wendt

Nach Corona-Demos: Hamburg will offenbar Regeln verschärfen

Tausende Demonstrierende ohne Schutzmasken in der City: Jetzt will die Innenbehörde bei den Regeln nachsteuern. mehr

Hamburg morgen: Geschenkverpackung aus Stoff

Weihnachtszeit heißt auch Geschenkezeit. Doch das hat auch seine Schattenseiten. Geschenkpapier raussuchen, eine Schere für den Zuschnitt holen, Tesafilm, ein Band – und dann wird das Geschenk nach dem Überreichen ratzfatz aufgerissen und das Papier flattert zu Boden. Alleine in Deutschland werden dadurch jedes Jahr über 8.000 Tonnen Müll produziert. Das Startup „Happy wrappi “bietet eine nachhaltige Alternative aus Stoff an. Coole Muster und Farben. Das Geschenk innerhalb von 30 Sekunden zuknoten und beim nächsten Mal einfach wiederzuverwenden.

Weitere Informationen
Der Fleischersatz aus Pilzen © Screenshot

Hamburg morgen

Das Hamburg Journal porträtiert in der Reihe "Hamburg morgen" junge Unternehmerinnen und Unternehmer und ihre Ideen. mehr

Weitere Themen:

- Neuer Mietenspiegel
- HSV auf Relegationsplatz
- Adventssingen in Winterhuder Schule

Produktionsleiter/in
Andy Kaminski
Redaktionsleiter/in
Sabine Rossbach
Redaktion
Jan Frenzel
Gabriela Mirkovic
Moderation
Ulf Ansorge
Nachrichtenmoderation
Carl-Georg Salzwedel

JETZT IM NDR FERNSEHEN

Rentnercops 16:10 bis 17:00 Uhr