Hamburg Journal

Mittwoch, 12. Mai 2021, 19:30 bis 20:00 Uhr
Donnerstag, 13. Mai 2021, 04:15 bis 04:45 Uhr
Donnerstag, 13. Mai 2021, 09:30 bis 10:00 Uhr

Streit um Lohmühlenpark in St. Georg

Mit viel Aufwand wurde vor vielen Jahren der Lohmühlenpark in St. Georg als grüne Lunge für Familien gestaltet und hat sich zum wichtigen Treffpunkt der Bewohnerinnen und Bewohner St. Georgs entwickelt. Doch jetzt soll eine Fläche an der schmalsten Stelle des Parks auf der Höhe der Brennerstraße 90 in ein Privatgelände umgewandelt werden, als Vorgarten für einen geplanten Neubau. Der Einwohnerverein St. Georg fürchtet infolge der geplanten höheren Bebauung, dass dann ein Teil des Parks überschattet wird. Die Umwandlung des kleinen Stück Park ist Teil des Bauverfahrens "St. Georg 43 - Nördlich Steindamm" auf 3,07 Hektar. Es ist eingerahmt von Lohmühlenstraße, Steindamm und Brennerstraße und geht südwestlich über die Danziger Straße hinaus. Auf dem Steindamm sollen weitere Einkaufsmöglichkeiten entstehen. An der Danziger Straße ist ein Hotel geplant, aber auch 50 Wohneinheiten für Studierende und eine Alten-WG, verteidigt das Fachamt für Stadt- und Landschaftsplanung die Pläne für St. Georg. Der Bebauungsplan St. Georg 43 ist bereits 15 Jahre alt. Ein Aufstellungsbeschluss sowie die öffentliche Plandiskussion, bei der Betroffene Einwände äußern können, fanden 2006 statt. Die Umsetzung verzögerte sich aufgrund schwieriger Verhandlungen mit den Privateigentümerinnen und Privateigentürmern, so Michael Mathe vom Fachamt für Stadt- und Landschaftsplanung. Der Einwohnerverein St. Georg sieht dies anders und kritisiert mangelnde Transparenz.

Risikopatientinnen "Werdende Mütter": Hamburger Professor verfasst bundesweite Empfehlung

Jana H. ist Ärztin und schwanger im zweiten Trimester. Sollte die Impfung für werdende Mütter empfohlen werden, wäre es für sie der richtige Zeitpunkt - denn im letzten Schwangerschaftsdrittel steigt die Gefahr für einen schweren Verlauf im Falle einer Corona-Infektion. Sie würde sich direkt impfen lassen - fragt sich, warum die STIKO noch zögert, während die sächsische Impfkommission bereits den Pieks empfiehlt. Kurt Hecher, Leiter der Gynäkologie und Geburtshilfe am UKE arbeitet unter Hochdruck: Er schreibt an einer Leitlinie, die die Veränderung bringen könnte: der Empfehlung für die deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe. Sie soll in diesen Tagen fertig werden und auch die STIKO steht kurz davor, eine Entscheidung über eine mögliche Impfempfehlung zu treffen. Mit einer positiven Bewertung würde Hecher seinen Intensivmedizin-Kollegen Prof. Stefan Kluge unterstützen, der vergangene Woche die Corona-Impfung für Schwangere gefordert hat. Denn immer mehr Schwangere müssen intensivmedizinisch betreut werden.

Weitere Informationen
Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Gustav Peter Wöhler als "Professor Mamlock" im "Sprechwerk"

Das Theater Hamburger "Sprechwerk" probt momentan an einem ganz besonderen Stück mit aktuellem Bezug: "Professor Mamlock" ist ein Schauspiel, das als das erfolgreichste Werk des Arztes und Schriftstellers Friedrich Wolf gilt. Er verfasste es 1933 kurz nach der Machtübernahme im französischen Exil. Das "Sprechwerk" hat die Handlung in die Gegenwart verlegt. Gustav Peter Wöhler spielt die Hauptrolle. Am Montag werden die Kulissen aufgebaut, wir zeigen eine Backstage Reportage und geben erste Einblicke in die neue Inszenierung, die vorerst nur digital zu sehen sein wird.

Weitere Themen:

- Hamburg vor dem langen Wochenende
- Tag der Pflege
- Stadtteilzentrum in Lokstedt geplant

Produktionsleiter/in
Andy Kaminski
Redaktionsleiter/in
Sabine Rossbach
Redaktion
Jan Frenzel
Arne Siebert
Moderation
Julia-Niharika Sen
Nachrichtenmoderation
Carl-Georg Salzwedel