Hamburg Journal

Donnerstag, 21. Januar 2021, 19:30 bis 20:00 Uhr
Freitag, 22. Januar 2021, 04:15 bis 04:45 Uhr
Freitag, 22. Januar 2021, 09:30 bis 10:00 Uhr

Eisbaden in der Alster

"Normalerweise sind sie zwischen 10-15 junge Menschen, die sich zweimal pro Woche zum Sport draußen und baden in der Alster treffen. Normalerweise - in Coronazeiten sehen sie sich nur in kleinen Grüppchen von zwei Menschen, ganz konform. Die Gruppe ist kein eingetragener Verein, sondern eine Zusammenkunft von jungen, begeisterten Menschen, die sich über Facebook und soziale Netzwerke zusammenfinden und gerne draußen zu Musik Sport machen, Ausdauer und Kraft trainieren. Am Ende - und das ist das Besondere - gehen sie immer gemeinsam baden, auch im Winter! Da hätte das Eisbaden einen ganz besonderen Reiz, fördere die Durchblutung und sorge dafür, dass sie nie krank oder erkältet seien. "Abhärten" heißt die Devise, bzw. eine Art "Extrem-Kneipkur-Erfahrung". Mitmachen kann jeder, die Gruppe freut sich über interessierte und hilft auch beim Drangewöhnen und dem kalten Wasser. In Coronazeiten muss man genau schauen, dass ein Neuling nur auf einen Erfahrenen trifft, damit es immer nur zwei sind, aber daran hat sich die Gruppe schon gewöhnt und nimmt trotzdem gerne Menschen auf, die dem Corona-Blues trotzen wollen.

Weitere Informationen
Eine Frau mit Wollmütze und Wollhandschuhen beim Eisbaden. © Colourbox

Winter- oder Eisbaden: Worauf muss ich achten?

Eisbaden oder Winterbaden ist gut für Körper und Seele. Es gibt aber einige Regeln dabei zu beachten. mehr

Hamburgerin gründet Print-Wirtschaftsmagazin für Frauen

Die Hamburger Medienwelt bekommt ein neues Produkt. Ein Wirtschaftsmagazin – ganz bewusst an Frauen gerichtet. Denn in den meisten Wirtschaftsheften sind unter 8 % Frauen als Protagonistinnen abgebildet, inklusive der Werbung. Die Hamburgerin Katharina Wolff will das ändern. Mit berühmten Hamburger Investor*innen wie Donata Hopfen und Tarek Müller gründet sie “Strive” ein bewusst nur gedrucktes Wirtschaftsmagazin mit weiblicher Perspektive. Wolff ist keine Unbekannte in Hamburg: Sie saß vier Jahre für die CDU in der Bürgerschaft, ist Ex-Schlagersängerin und eine aktive Digital-Unternehmerin. 

Hussein: bester Azubi seines Jahrgangs!

Als Hussein als minderjähriger Flüchtling aus Afghanistan nach Hamburg kam, sah seine Zukunft alles andere als rosig aus - wie bei so vielen geflüchteten Jugendlichen. Doch er fand eine Ausbildungsstelle im NIL-Restaurant, einem Kult-Laden am neuen Pferdemarkt. Jetzt hat Hussein seine Ausbildung zum Koch als Bester in der praktischen Prüfung seines Abschlussjahrganges bestanden. Trotz Lockdown versuchen er und das Team im NIL, das Restaurant und die Motivation hoch zu halten, auch durch ein einfallsreiches Außerhaus-Angebot.

Weitere Themen:

- Hamburg Tipps
- Wochenmarkt Goldbekplatz
- Einbrüche in Corona-Zeiten

Produktionsleiter/in
Andy Kaminski
Redaktionsleiter/in
Sabine Rossbach
Redaktion
Clarissa Ahlers-Herzog
Silke Schmidt
Moderation
Julia-Niharika Sen
Nachrichtenmoderation
Carl-Georg Salzwedel