Hamburg Journal

Dienstag, 08. Dezember 2020, 19:30 bis 20:00 Uhr
Mittwoch, 09. Dezember 2020, 04:15 bis 04:45 Uhr
Mittwoch, 09. Dezember 2020, 09:30 bis 10:00 Uhr

Corona: Senat berät über weiter steigende Fallzahlen

Nachdem die Corona-Fallzahlen trotz Teil-Lockdown den fünften Tag in Folge weiter angestiegen sind, berät der Senat am Dienstag das weitere Vorgehen. Nachdem Montag bereits ein Ausschankverbot für Glühwein in Teilen der Stadt verhängt worden war, sind weitere Einschränkungen nicht ausgeschlossen. Der Senat hatte auch in Aussicht gestellt, dass die Ministerpräsidenten der Länder noch vor Weihnachten erneut mit der Kanzlerin über die Corona-Lage beraten müssten. Eine solche Runde sei schon bei der letzten Konferenz für den Fall verabredet worden, dass "es zu unvorhergesehenen Entwicklungen mit Entscheidungsbedarf kommt", sagte Senatssprecher Marcel Schweitzer. Ob dies angesichts weiter steigender Infektionszahlen so sei, "werden die nächsten Tage entscheiden." Eigentlich wollen die Regierungschefs erst am 4. Januar wieder zusammenkommen. Der Erste Bürgermeister habe bereits mehrfach darauf hingewiesen, dass bis Anfang Januar nicht von einer grundlegenden Entspannung auszugehen sei.

Weitere Informationen
Zwei Frauen stoßen mit mit Glühwein gefüllten Bechern an. © dpa Foto: Christoph Schmidt

Werden Corona-Regeln nach Ausschankverbot weiter verschärft?

Ab jetzt darf Alkohol in ganz Hamburg nicht mehr offen verkauft werden. Es könnte aber weitere Verschärfungen der Corona-Regeln geben. mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Einbruchsprozess: Millionär als Zeuge vor Gericht

Sie kannten den Code zu Luxus-Villa in Alsternähe. Sie wussten, dass der Millionär im Urlaub ist. Sie machten Beute im Wert von mindestens fast 760.000 Euro. Und am Dienstag treffen sie auf den schillernden Millionär, den sie bestahlen. Der 67-jährige Detlef F. ist als Nebenkläger in dem Verfahren zugelassen. Einer der beiden Diebe hatte behauptet, er habe gar nicht gewusst, dass er den Millionär tatsächlich bestehle. Vielmehr habe er geglaubt, Uhren, Schmuck und Bargeld zu entwenden, um damit einen Versicherungsbetrug zu ermöglichen. Angeklagt sind zwei Männer im Alter von 41 und 39 Jahren wegen insgesamt drei Einbrüchen, bei denen sie in der Summe Beute im Gesamtwert von fast 760.000 Euro machten. Der Ältere sitzt in U-Haft. Das Urteil soll kurz vor Heilig Abend ergehen - dem Geburtstag des jüngeren Angeklagten. Millionär Detlef F. hatte bereits vor Jahren Schlagzeilen gemacht: Nachdem seine damalige Freundin auf dem Oktoberfest einen Mann erstochen hatte, soll er versucht haben, einen Entlastungszeugen zu kaufen.

Abi Wallenstein - der ausgezeichnete Blueskönig wird 75 Jahre alt

Abi Wallenstein - Hamburger Bluesgott und Gitarrenlegende in Personalunion. Gerade wurde er frisch mit dem German Blues Award in der Kategorie Solo/Duo geehrt. Nicht zum ersten Mal, dennoch freut sich der nun 75-Jährige (*8.12.1945 in Jerusalem) sehr über die Anerkennung seiner Kunstfertigkeit. Der Pandemie geschuldet ist es auch sonst eher viel zu ruhig um den Meister des Blues geworden. Keine Auftritte, viel Zeit für Privates. Ein Besuch bei Abi Wallenstein zeigt, wie er durch den Lockdown light groovt.

Weitere Themen:

- Erste Konzepte für das Bismarck-Denkmal
- "Hand in Hand": Containerprojekt für obdachlose Frauen
- Umbau der Elbchaussee startet zum Jahreswechsel

Produktionsleiter/in
Andy Kaminski
Redaktionsleiter/in
Sabine Rossbach
Redaktion
Kai-Ove Kessler
Silke Schmidt
Moderation
Julia-Niharika Sen
Nachrichtenmoderation
Carl-Georg Salzwedel