Hamburg Journal

Mittwoch, 15. April 2020, 19:30 bis 20:00 Uhr
Donnerstag, 16. April 2020, 04:15 bis 04:45 Uhr
Donnerstag, 16. April 2020, 09:30 bis 10:00 Uhr

Wege aus dem Stillstand: Hamburg nach der Konferenz mit Merkel

Seit drei Wochen Stillstand, die meisten Betriebe zu, Unternehmen vor der Pleite, Schulen und Kitas geschlossen - doch wie lange noch? Zwar steigen die Infiziertenzahl noch immer an, aber nicht mehr so schnell. Für einige Politiker Anlass genug, um über Lockerungen zu sprechen. Am Mittwoch wollen die Ministerpräsidenten gemeinsam mit Bundeskanzlerin Angela Merkel entschieden, wie es mit den Maßnahmen zur Corona-Bekämpfung nach dem 19. April weitergehen soll. In den letzten Wochen wurde viel darüber spekuliert, wie lange die Ausgangsbeschränkungen noch notwendig sind.

Weitere Informationen
Peter Tschentscher, Erster Bürgermeister von Hamburg, äußert sich bei einer Pressekonferenz. © picture alliance / dpa Foto: Bernd von Jutrczenka

Hamburg bereitet schrittweise Lockerung der Corona-Regeln vor

Hamburg und die anderen Bundesländer werden die strengen Corona-Auflagen nur vorsichtig lockern. Bürgermeister Tschentscher sagte: "Wir haben nicht viel Spielraum. Das Eis ist dünn." mehr

Zahlreiche Covid-19-Infektionen auf Krebsstationen des UKE

Am Universitätsklinikum Eppendorf (UKE) haben sich im hochsensiblen Bereich der Krebsstationen mehrere Patientinnen und Patienten und Mitarbeitende mit dem neuartigen Coronavirus infiziert. "Im Bereich der Onkologie sind in der vergangenen Woche rund 20 Patientinnen und Patienten sowie rund 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterschiedlicher Berufsgruppen Covid-19-positiv getestet worden", erklärte UKE-Sprecherin Saskia Lemm am Dienstagabend auf Anfrage. Die zuständigen Behörden seien informiert worden. "Einige dieser Patienten werden entsprechend noch im UKE betreut, andere sind in die Häuslichkeit entlassen worden." Die genauen Wege der Infektion würden derzeit aufgearbeitet, könnten aber nicht auf eine einzelne Person zurückgeführt werden, betonte Lemm. Laut einem Bericht des "Spiegel", der zuerst über den Fall berichtet hat, gehen die Infektionen auf eine infizierte Reinigungskraft zurück, die Anfang vergangener Woche Bediensteten der Klinik wegen ihres schlechten Gesundheitszustandes aufgefallen sei.

Weitere Informationen
Der Eingang des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf. © picture alliance / dpa

Corona-Fälle am UKE: Wurden Regeln nicht eingehalten?

Der Corona-Ausbruch auf der Onkologie des UKE geht möglicherweise auf eine Kette von Fehlern in der Universitätsklinik zurück. Nach Informationen von NDR 90,3 sollen Regeln nicht eingehalten worden sein. mehr

Weitere Themen:

- Coronaentscheidungen: Peter Tschentscher (SPD) live aus Berlin
- Corona: Erste KfW-Hilfen werden ausgezahlt
- Unter Alkohol: Autofahrer rast in Fußgängergruppe
- Stage Entertainment zu Corona: Folgen für Musicals, Darstellende und Besuchende

Produktionsleiter/in
Andy Kaminski
Redaktionsleiter/in
Sabine Rossbach
Redaktion
Kai-Ove Kessler
Arne Siebert
Moderation
Julia-Niharika Sen
Nachrichtenmoderation
Jens Riewa

JETZT IM NDR FERNSEHEN

Tatort 22:00 bis 23:30 Uhr