Hamburg Journal

Mittwoch, 25. März 2020, 19:30 bis 20:00 Uhr
Donnerstag, 26. März 2020, 04:15 bis 04:45 Uhr
Donnerstag, 26. März 2020, 09:30 bis 10:00 Uhr

Corona-Hilfspaket: Hotels in Not

156 Milliarden Euro - eine unvorstellbare Summe. So groß ist der Rettungsschirm des Bundeskabinettes für Unternehmen, das am 25. März auch im Bundestag breite Zustimmung fand. Gerade die Tourismusbranche ist in der Bredouille: kein Konzert, kein Theater, keine Hafenrundfahrt und kein Restaurant findet mehr statt. Und natürlich gibt es auch keine Übernachtungsgäste. Denn auch alle Messen und die publikumsstarken Veranstaltungen wie Hafengeburtstag sind alle abgesagt. Und die Hoteliers vor Ort? Vielen stünden nun bis zu 15.000 Euro Hilfsgelder zu. Besser als nichts für die einen - nur ein Tropfen auf den heißen Stein für die anderen.

Wie geht es weiter mit dem Abitur?

Angesichts der angekündigten Absagen der Abiturprüfungen in Schleswig-Holstein wegen der Corona-Pandemie will Hamburg seine Haltung in dieser Frage neu überdenken. Eigentlich wollte Hamburg an den Abiturprüfungen festhalten. Das Problem: anders als in anderen Bundesländern beginnen die Sommerferien dieses Jahr in Hamburg sehr früh. Viel Zeit ist also nicht mehr für Schülerinnen und Schüler und Lehrkräfte. Zum Thema tagt am 25. März auch die Kultusministerkonferenz. Eines eint die Länder aber: auf Schleswig-Holstein ist man wegen des Alleinganges ziemlich sauer.

Weitere Informationen

Trotz Corona: Abschlussprüfungen sollen stattfinden

Die Schulabschlussprüfungen sollen trotz der Corona-Krise wie geplant stattfinden. Darauf haben sich die Kultusminister geeinigt und Schleswig-Holstein eine Absage erteilt. mehr

Die boomende Branche: Lebensmittel-, Einkaufs- und Lieferservice 

Während die meisten Unternehmen unter Corona und seinen Folgen leiden, gibt es - natürlich neben allen, die im medizinischen Bereich bis an die Grenzen der Möglichkeiten arbeiten - ein paar Firmen, ein paar Menschen, die die Nachfrage kaum noch bewältigen können. Der Einkaufs- und Lieferservice ist gefragt wie nie zuvor besonders für ältere Menschen. Aber auch für Menschen in häuslicher Quarantäne ist es oft die einzige Möglichkeit an Lebensmittel zu kommen. Nicht nur die großen Supermarktketten liefern ins Haus - auch kleinere Unternehmen wie z.B. die "Bio-Kiste" oder Gut Wulksfelde bringen frische Ware. Das Hamburg Journal begleitet einen der Auslieferer bei seiner Arbeit und berichtet, wer bestellt, wie lang die Lieferzeiten sind, was geliefert werden kann und wo möglicherweise Grenzen schon erreicht oder erkennbar sind.

Weitere Themen:

- Studiointerview mit Hamburgs Polizeipräsidenten Ralf Martin Meyer
- Bundeswehrkrankenhaus bereitet sich vor
- Pressegespräch mit UKE

Produktionsleiter/in
Andy Kaminski
Redaktionsleiter/in
Sabine Rossbach
Redaktion
Jan Frenzel
Arne Siebert
Moderation
Ulf Ansorge
Nachrichtenmoderation
Jens Riewa