Großstadtrevier

Wie es damals wirklich war

Mittwoch, 20. März 2019, 22:00 bis 22:50 Uhr

Unaufgeklärter Mord: Dirk Matthies (Jan Fedder, r.) und sein alter Kollege Bernd Kessler (Dominique Horwitz, l.) machen sich auf die Suche nach der letzten Klarheit darüber, wie es damals wirklich war. © NDR/ARD/Thorsten Jander

3,78 bei 23 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Die Kollegen vom 14. Polizeikommissariat fahnden mit Hochdruck nach dem Schwerkriminellen Uwe Böger, dem die Flucht aus der Haft gelungen ist. Für Dirk Matthies ist der Name des gefährlichen Gangsters mit einem Mordfall verknüpft, der fast 30 Jahre zurückliegt.

Damals war Böger noch ein unbeschriebenes Blatt und verhalf mit seinem Alibi dem dringend tatverdächtigen Martin Runge zum Freispruch. Runge lebt seither in Freiheit und doch gebrandmarkt durch die nie entkräfteten Anschuldigungen.

Unaufgeklärter Mord: Dirk Matthies (Jan Fedder, r.) und sein alter Kollege Bernd Kessler (Dominique Horwitz, l.) machen sich auf die Suche nach der letzten Klarheit darüber, wie es damals wirklich war.

Dirk ahnt, dass Böger in seiner Notlage von Runge eine Gegenleistung für sein damaliges Alibi einfordern wird. Und schließlich wittert der ehemalige Polizeibeamte Bernd Kessler die vielleicht letzte Chance, den Mord doch noch zu klären. Er hat, ebenso wie sein damaliger Kollege, der junge Dirk Matthies, nie mit diesem Fall abschließen können.

Gemeinsam mit Kessler macht sich Dirk auf die Suche nach der Wahrheit, nach der letzten Klarheit darüber, wie es damals wirklich war.

Schauspieler/in
Jan Fedder als Dirk Matthies
Jens Münchow als Paul Dänning
Saskia Fischer als Frau Küppers
Marc Zwinz als Hannes Krabbe
Mads Hjulmand als Mads Thomsen
Maria Ketikidou als Harry Möller
Wanda Perdelwitz als Nina Sieveking
Sven Fricke als  Daniel Schirmer
Dominique Horwitz als Bernd Kessler
Michael Kind als Martin Runge
Maike Bollow als Kathrin Runge
Hendrik Arnst als Uwe Böger
Elisabeth von Koch als Anja Koch
Erika Werbenskij als Violetta Scholz
Oliver Bröcker als Bodo Köster
Regie
Jan Ruzicka
Redaktionsleiter/in
Bernhard Gleim
Redaktion
Philine Rosenberg
Autor/in
Norbert Eberlein
Kamera
Achim Hasse
Redaktion
Schulte-Kellinghaus, Diana