Jetzt oder Nie

Sendung: Großstadtrevier | 03.02.2021 | 22:00 Uhr 48 Min | Verfügbar bis 03.02.2022

Bei einem Undercovereinsatz im Nachtklub Yolo wird Nina bewusstlos auf dem Boden der Toilette gefunden. Felix Blum, mit dem Nina getanzt hatte, behauptet, sie so gefunden und mit einer Herzmassage gerettet zu haben. Als Nina am nächsten Morgen im Krankenhaus aufwacht, kann sie sich an nichts erinnern. Alles deutet auf K.-o.-Tropfen hin. Felix kümmert sich rührend um Nina. Mads und Harry ermitteln derweil, dass in den letzten Monaten vier junge Frauen im Yolo betäubt und dann vergewaltigt worden sind. Ist Felix der gesuchte Serienverbrecher und Nina in akuter Gefahr?

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/grossstadtrevier/Grossstadtrevier-Jetzt-oder-Nie,grossstadtrevier1564.html

Mehr Großstadtrevier

Trauriger Geburtstag: die alleinerziehende Mutter Jenny Schindler (Karoline Bär, l.) und ihre Tochter Charleen (Milena Kühnel, r.). © NDR/Thorsten Jander
48 Min
Paul Dänning kontrolliert den PKW-Fahrer Enzo Capus, der einen anderen Verkehrsteilnehmer grob bedrängt hat. © NDR/ARD/Thorsten Jander
48 Min
Auf der Flucht: Gangster Nikolov (Alexander Simon, l.) ist mit Pauls Freundin Mira (Anneke Schwabe, r.) auf der Flucht. © ARD/Thorsten Jander
49 Min
Harry (Maria Ketikidou, r.) will im Fall Anna Kehl (Jantje Bilker, l.) auf eigene Faust ermitteln. © NDR/ARD/Thorsten Jander
49 Min
Dirk Matthies (Jan Fedder, r.) findet in der Küche der Kneipe ein Baby. © NDR/Thorsten Jander
48 Min
Piet (Peter Fieseler, r.) hat beobachtet, dass Abram Schwartz (Max Hubacher, l.) aus dem Auto gestoßen wurde. Der junge Mann hat sich die Schulter geprellt. © NDR/Thorsten Jander
48 Min
Verfolgungsjagd mit überraschendem Ausgang: Mads (Mads Hjulmand, l.) stellt das Mitglied einer Drückerkolonne - es ist seine Schwester Maja (Elena Arndt-Jensen, r.). © NDR/Thorsten Jander
48 Min
Bombenfund in Hamburg-Wilhelmsburg: Nina Sieveking (Wanda Perdelwitz, l.) und Paul Dänning (Jens Münchow, r.) auf dem Weg zur Fundstelle. © NDR/Thorsten Jander
48 Min
Dirk Matthies (Jan Fedder, r.) versucht mit der verängstigten Afrikanerin Viktoria (Martina Offeh, l.) zu sprechen, doch die junge Frau sagt kein Wort. © NDR/ARD/Thorsten Jander
48 Min
Frau Züdag (Meral Perin, r.) hat ihren ehemaligen Nachbarn Dirk Matthies (Jan Fedder, l.) um Hilfe gebeten. Sie hat den Verdacht, dass sich ihr Sohn dem IS angeschlossen hat. © NDR/Thorsten Jander
48 Min
Zufällig hört Harry (Maria Ketikidou, l.) beim Joggen den Hilferuf einer jungen Frau aus einer Partylocation. Die 18-jährige Sylvie Harms (Eva Nürnberg, r.), die amtierende Heidekönigin, ist dort nach einer Party eingeschlossen worden. © NDR/Thorsten Jander
48 Min
Paul (Jens Münchow, l.) und Dirk (Jan Fedder, r.) ©  NDR/ARD/Thorsten Jander
48 Min
Mehr anzeigen Mehr anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren

Die fünf aktuellen Ratekandidaten stehen hinter ihren Pulten.
44 Min
Der Ex-Polizeiausbilder Sam (Martin Feifel) ist mit Mia (Mira Bartuschek) beim illegalen Schiesstraining. © NDR/Degeto/Marco Orlando Pichler
87 Min
Shorty und Bürgermeister Schönbiehl © NDR/Nico Maack
26 Min
Heiko "Schotty" Schott (Bjarne Mädel) in Bedrängnis. Der Schriftsteller (Bernd Moss) hat um Ruhe gebeten, aber Schotty macht Krach. © NDR/Sandra Hoever
26 Min
Emma Bading und Elmar Wepper sitzen auf einer Bank © NDR/ARD Degeto/Majestic Film/Bernd Schuller
109 Min
Brakelmann und Adsche umsorgen Onkel Krischan und Herrn Buschbohm im Pflegeparadies. © NDR/Nicolas Maack
24 Min
Wisting (Sven Nordin, vorne) wird vor den Augen seiner Tochter Line (Thea Green Lundberg) festgenommen. © NDR/ARD Degeto
88 Min
Adsche und Kinder sind beim Brakelhasen auf Brakelmanns Hof. © NDR/Nicolas Maack Foto: Nicolas Maack
26 Min
Ein Mann stützt einen anderen Mann auf dem Weg durch eine wüstenartige Landschaft © NDR
124 Min
Schönbiehl trifft auf Brakelmann und Adsche im Wald. © NDR/Nicolas Maack
24 Min
Kristin (Claudia Eisinger, li.), Philomena (Gro Swantje Kohlhof, re) und Laura (Karin Hanczewski,), Szene aus dem Spielfim "Familie ist kein Wunschkonzert".
89 Min
Adsche zeigt Brakelmann einen Brief. © NDR/Nicolas Maack
24 Min
Mehr anzeigen Mehr anzeigen