extra 3 Spezial: Der reale Irrsinn XXL

Die einzige Satiresendung

Donnerstag, 13. März 2014, 23:30 bis 00:00 Uhr

Christian Ehring präsentiert die besten Beiträge der vergangenen Jahre aus der "extra 3"-Rubrik "Der reale Irrsinn". Auch in dieser Ausgabe geht der "Gartenzwerg der Woche" an einen Ort in Norddeutschland oder anderswo für die schönste Realsatire.

Folgende Schildbürgerstreiche, Provinzpossen oder Behörden-Irrsinn sind dabei:

Auf Sylt wollte ein Bauer seine Kühe mit Heuballen vor kaltem Wind schützen - doch die Heuballen müssen weg, weil sie den freien Blick auf ein uraltes Hünengrab verhindern.

In Brokdorf darf ein Bauer keine Windkraftanlage aufbauen: Laut Kreisbaumt beeinträchtigt diese Anlage das Landschaftsbild, das Kernkraftwerk in unmittelbarer Nachbarschaft natürlich nicht.

Im niedersächsischen Hüppede stehen Straßenlampen seit 22 Jahren nicht am Bürgersteig, sondern beleuchten auf der anderen Straßenseite einen Grünstreifen.

Der Bahnhof Ahrensburg/Gartenholz kann nicht fertiggestellt werden, weil er an der Strecke Hamburg - Kopenhagen liegt und deshalb komplizierten EU-Richtlinien entsprechen muss - obwohl dort nur Regionalbahnen halten.

Auf der Insel Poel in Mecklenburg-Vorpommern gibt es eine nagelneue Fußgängerbrücke. Leider hat das zuständige Amt "vergessen", den Aufgang zu bauen, sodass die Benutzer seit Monaten klettern müssen.

Im Frankfurter Rathaus gibt es für Beamte neue Stechkarten mit Pfeil, der die "Einsteck-Richtung" angibt. Doch statt einer Erleichterung der Arbeitszeiterfassung mussten wegen der komplizierten Technik vier Beamte zusätzlich eingestellt werden.

Und: In Wilhelmshaven werden Fäkalien direkt in die Nordsee geleitet wenn die Kläranlage voll ist - selbstverständlich nicht "in Gänze", sondern "gequirlt".

Moderation
Christian Ehring
Redaktion
Andreas Lange
NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/extra_3/sendung45810.html

JETZT IM NDR FERNSEHEN

Die Kanzlei 22:00 bis 22:50 Uhr