extra 3 Spezial: Der reale Irrsinn XXL

Mittwoch, 04. Dezember 2019, 22:50 bis 23:20 Uhr
Freitag, 06. Dezember 2019, 01:00 bis 01:30 Uhr

3,92 bei 26 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Download

 

Die Beiträge der Sendung
02:33

Realer Irrsinn: Luxusklo in Bad Salzuflen

Der Stadtteil Schötmar in Bad Salzuflen gehört zu den ärmeren Vierteln der Stadt. Doch seit dem Sommer ist auch hier der Luxus zuhause. Zumindest auf dem stillen Örtchen. Video (02:33 min)

02:35

Realer Irrsinn: Radweg ins Nichts in Hessen

Das Mittelrheintal zwischen Assmannshausen und Rüdesheim ist immer einen Ausflug wert. Für Fußgänger und Radfahrer hält hier die Landesbehörde für Straßen und Verkehr eine kleine Überraschung bereit. Video (02:35 min)

02:41

Realer Irrsinn: Rattenfängerampel in Hameln

Überall in der Stadt taucht er auf. Einst zog er die Kinder mit sich und heute die Touristen an. Doch an den Ampeln der Stadt folgt man herkömmlichen Männchen. Das musste sich ändern, fand der Stadtrat. Video (02:41 min)

02:13

Realer Irrsinn: 32 Schilder an Zebrastreifen in München

Im Stadtteil Schwabing kann man völlig gefahrlos über die Straße gehen. In einer bestimmten Tempo-30-Zone gibt es eine total sichere Kreuzung dank Zebrastreifen und entsprechender Beschilderung. Video (02:13 min)

02:33

Realer Irrsinn: Barrierefreies Rathaus in Borken

Das historische und denkmalgeschützte Rathaus im westfälischen Borken wird zum Kulturzentrum umgebaut und bekommt einen barrierefreien Zugang. Doch dann fällt ein kleines Missgeschick auf. Video (02:33 min)

02:19

Realer Irrsinn: Teurer Abschiebeknast am Flughafen München

In Bayern wurde im vergangenen September, pünktlich vor den Landtagswahlen, ein monströser Abschiebeknast im Münchner Flughafen eröffnet. Goldener Käfig ohne Gold, Mietkosten pro Monat: 420.000 Euro. Video (02:19 min)

Moderation
Maxi Schafroth
Regie
Michael Valentin
Redaktionsleiter/in
Andreas Lange
Redaktion
Sabine Platzdasch
Marko Schwolow
Produktionsleiter/in
Nicole Deblaere