Stand: 25.03.2009 13:00 Uhr  | Archiv

Interview mit "Dem Reporter von Schlüter"

Dennis Kaupp © NDR Pressestelle Foto: NDR Pressestelle
Dennis Kaupp ist der "Mann in dem Cord-Sakko".
Sie sind ja den Meisten nur als "Der Reporter" bekannt - Wie ist Ihr echter Name?

Moment mal, ich hab' auch noch 'nen Nachnamen: Von Schlüter. Also: "Der Reporter von Schlüter".

Wie meinen?

Wie Carlo von Tiedemann. Nur, dass ich keine Autogrammkarten habe. Manche nennen mich auch Dennis, die denken dann immer, ich bin der Dennis Gastmann. (seufzt resigniert)

Ahhja...

Ich stehe ja für das Gute, politisch Korrekte im Menschen. Seit 100 Folgen versuche ich nun, Schlüter durch meine Fragen auf den rechten Weg zu bringen - der hatte es ja auch nicht leicht, er kommt von ganz unten: Hat in der Steinzeit das Frauenbild der CDU/CSU entwickelt, war dann der Sozialarbeiter von Gerhard Schröder und die Super-Nanny von Guido Westerwelle - wie soll man das unbeschadet überstehen?

Ruhm, Ehre und die hübschen Groupies gehen ja ausnahmslos an Johannes Schlüter. Leiden sie unter seiner Popularität?

Manchmal tut's schon weh. Das einzige Mal, dass ich größer war als Schlüter, das war, als er im Kopf von Bush als Bush-Pilot gearbeitet hat. Das war toll: Der war sooo klein mit Mütze. 10 Zentimeter, ich hätte einfach zutret... Also, da zehre ich heute noch von.

Haben Sie eigentlich noch ein zweites Jackett?

Welches Jackett?

Oh, Entschuldigung, an dieser Stelle müssen wir das Interview mit dem Reporter von Schlüter leider abbrechen, gerade betritt Johannes Schlüter den Raum ....