Zu stolz für die Stütze

Warum Menschen auf Hartz IV verzichten

Freitag, 21. April 2017, 21:15 bis 21:45 Uhr
Samstag, 22. April 2017, 08:30 bis 09:00 Uhr

Florian O. aus Stocksee sucht in einem Mülleimer nach Pfandflaschen. © NDR

4,14 bei 59 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Kamil ist 13 Jahre alt und lebt mit seiner Mutter in Kiel. Zusammen wohnen sie auf engstem Raum. Ihr Schlafzimmer haben sie an einen Studenten untervermietet. Das bringt ihnen 300 Euro monatlich ein. Geld, das die beiden dringend zum Leben brauchen. Denn Angelika E. hat ohne die Mieteinnahmen kaum Geld für Essen, Miete und Kleidung. Sie fühlte sich gedemütigt von Mitarbeitern des Arbeitsamtes. Seit Kurzem verzichtet sie daher auf Hartz-IV-Leistungen. Die Konsequenzen muss auch Sohn Kamil tragen. Er lebt jetzt mit seiner Mutter auf nur noch 18 Quadratmetern. Einen Rückzugsraum gibt es nicht. Kann das gutgehen?

Gutachten: Jeder dritte Anspruchsberechtigte verzichtet auf Leistungen

Auch Florian O. aus Stocksee fühlte sich vom Arbeitsamt schikaniert, so sehr, dass er in der Psychiatrie landete. Er verzichtete danach auf Hartz IV und kämpft sich lieber als Tagelöhner durch.

Wer hat Anspruch auf Hartz IV?

Anspruch auf Hartz IV haben all jene Menschen im Alter zwischen 15 und 65 beziehungsweise 67 Jahren, die nicht in der Lage sind, alleine für ein Leben unter Minimalbedingungen aufzukommen. Voraussetzung ist zudem, dass der Antragsteller mindestens drei Stunden am Tag unter normalen Bedingungen arbeiten kann - sprich: erwerbsfähig ist.

Doch das ist hart. Vor allem im Winter gibt es kaum handwerkliche Jobs. Etwas anderes kommt für Florian O. aber nicht infrage, denn wegen seiner kaputten Zähne schämt er sich. Eine Arbeit mit Kundenkontakt als Verkäufer oder Kellner wäre ihm peinlich: "Ich denke, dass ein Arbeitgeber so einen Menschen auch nicht im Kundenverkehr sehen möchte. Das wirkt unseriös." Der 38-Jährige hat keinen Anspruch auf eine Zahnarztbehandlung. Zuerst müsste er die Schulden bei seiner Krankenkasse abzahlen. Doch wie? Gibt es für ihn einen Ausweg aus der Schuldenfalle?

Was kaum jemand weiß: Mehr als jeder dritte Anspruchsberechtigte verzichtet auf Leistungen vom Arbeitsamt. Nach Berechnungen des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) beantragen bis zu 4,9 Millionen Menschen in Deutschland kein Hartz IV, obwohl sie Anspruch darauf hätten. Der Staat spart dadurch mehr als 20 Milliarden Euro pro Jahr.

Weitere Informationen
mit Video

7 Tage... Arbeitsagentur

26.04.2017 23:50 Uhr
7 Tage

Im Minutentakt taucht in der Agentur für Arbeit jemand auf, der sich arbeitslos melden will. Ein seltener Einblik in ein System zwischen behördlichem Auftrag, Effizienz und Empathie. mehr

mit Video

Ungerecht: Die Sanktionen der Jobcenter

04.11.2014 21:15 Uhr
Panorama 3

Jobcenter verhängen Sanktionen, wenn Arbeitslose Angebote ausschlagen oder sich nicht rechtzeitig melden. Experten aber halten dieses Sanktionssystem für sinnlos. mehr

Regie
Silvia Kaiser
Autor/in
Silvia Kaiser
Redaktion
Gita Datta
Redaktionsleiter/in
Kuno Haberbusch
Produktionsleiter/in
Tim Carlberg