DIE REPORTAGE

Zoff auf dem Bauernhof - Der Streitschlichter im Einsatz

Freitag, 08. Mai 2020, 21:35 bis 22:05 Uhr
Samstag, 09. Mai 2020, 08:30 bis 09:00 Uhr

Wenn es Streit in der Landwirtschaft gibt, dann ist er gefragt: Christian Teppe, Fachanwalt für Agrarrecht aus Uelzen. Sein Job ist es, Menschen zu helfen, die sich heillos zerstritten haben. Als neutraler Mediator versucht er, in Konfliktfällen zu vermitteln und seinen Klienten dadurch aufreibende und teure Gerichtsprozesse zu ersparen. Aber es gehe ihm auch darum, gemeinsam Lösungen zu finden, bei denen es keine Verlierer gibt, sagt er.

Schlichter Christian Teppe im Gespräch mit einem seiner Klienten Jürgen Meinecke. © NDR
Schlichter Christian Teppe im Gespräch mit einem seiner Klienten: Landwirt Jürgen Meinecke hat vor Jahren den Hof seines Vaters übernommen und liegt nun mit diesem im Clinch.
Wie arbeitet ein Streitschlichter?

Auf einem Bauernhof im Landkreis Uelzen haben sich Vater und Sohn zerstritten. Der Sohn hat den Betrieb seines Vaters vor Jahren übernommen, nun kommen die beiden nicht mehr miteinander klar. Der Vater lebt auf dem Hof des Sohnes und ist nicht damit einverstanden, wie dieser den Betrieb führt. Der Sohn wiederum möchte, dass sein Vater den Hof verlässt, was dieser ablehnt. Der Mediator weiß: Solche scheinbar ausweglosen Konflikte nehmen zu. Für kleinere Höfe sind langwierige Prozesse dann oft existenzgefährdend. Kann Christian Teppe im aufgezeigten Fall helfen, eine einvernehmliche Lösung zu erzielen?

Im Kreis Pinneberg wiederum haben Jäger Hochsitze auf den Ländereien von Ramona und Frank Gradulewski aufgestellt. Das Paar züchtet Alpakas, die als schreckhaft gelten. Da sie sich mit den Jägern nicht einig werden, wendet sich das Paar hilfesuchend an Christian Teppe. Wird der Streitschlichter den beiden Parteien zu einer Einigung verhelfen?

Alt-Bauer Gerhard Meinecke und sein Sohn Jürgen Meinecke sitzen an einem Tisch mit Streitschlichter Christian Teppe. © NDR
Alt-Bauer Gerhard Meinecke und sein Sohn Jürgen Meinecke sitzen nach monatelangen Streitigkeiten erstmals wieder gemeinsam an einem Tisch. Gibt es eine gemeinsame Zukunft?
Nachfrage steigt: Immer mehr Agrar-Fachanwälte

Die Nachfrage nach rechtlichem Beistand auf dem Land steigt. Veränderte Produktionsanforderungen, Umweltauflagen und Preiskämpfe für Agrarprodukte sorgen zunehmend für Konfliktstoff. Die Anzahl von Agrar-Fachanwälten hat sich in zehn Jahren vervierfacht. Diese Reportage zeigt, wie Streitschlichter Christian Teppe die vom Gesetzgeber 2012 eingeführte Möglichkeit nutzt, Streitfälle ohne Prozess mit rechtsverbindlichem Ergebnis zu schlichten.

Was ist "Mediation"?

Mediation ist ein vertrauliches und strukturiertes Verfahren, um einen Konflikt zwischen zwei Parteien beizulegen. In dem Prozess werden die Bedürfnisse und Interessen beider Seiten berücksichtigt. Zusammen mit der dritten Person, dem Mediator, soll eine Lösung ermittelt werden, die somit für beiden Parteien einvernehmlich ist. Der Mediator ist unabhängig und neutral und unterstützt hauptsächlich das Verfahren.
(Quelle: Mediationsgesetz)

Autor/in (Drehbuch)
Produktionsleiter/in
Michael Schinschke
Redaktionsleiter/in
Julia Saldenholz
Redaktion
Florian Müller