die nordstory - Wintercamper

Freitag, 13. Oktober 2017, 15:00 bis 16:00 Uhr

Dauercamper © © NDR/Steven Galling, honorarfrei

4,5 bei 38 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Die Wasserleitungen sind defekt, die Grillwurst ist gefroren und das Vorzelt zerfetzt: Wintercamping muss man lieben, so wie die eingeschworene Gemeinschaft vom Campingplatz am Bernsteinsee. Die 413 Dauercampingplätze sind auch im Winter gut besucht. Es wird gegrillt, gefeiert und sogar bei Minusgraden der Liegestuhl aufgeklappt.

Bild vergrößern
Ehepaar Margarete und Hans-Jürgen Schaffner haben sich einen Traum erfüllt. Inmitten der Natur leben sie als Dauercamper.

Die nordstory begleitet die Urlauber und die Angestellten des Platzes im Winter, wenn es in der norddeutschen Tiefebene am ungemütlichsten ist. Dann kommen die ganz harten Camper, wie zum Beispiel Harry Wieting, von Beruf Tiefkühltechniker. "Bin Kälte gewohnt, arbeite jeden Tag bei minus 20 Grad", sagt er. Oder auch Dagmar Strickert, die ihr Vorzelt mit Styroporplatten bestens isoliert hat: "Man muss gerüstet sein."

"Fisch-Horst" sorgt für Aufheiterung

Platzwart Lars Bohm steht im Winter vor der großen Herausforderung, den Aufenthalt für seine Gäste allen Widrigkeiten zum Trotz so angenehm wie möglich zu gestalten. Es kann schon mal passieren, dass die Stromversorgung ausfällt oder die Wasserleitungen einfrieren. Dann schlägt die große Stunde von "Fisch-Horst". Dem ehemaligen Fischbudenbesitzer ist es bislang noch immer gelungen, seine Campingnachbarn aufzuheitern: mit den dicksten Makrelen des Landes, frisch geräuchert und schön goldbraun. Oma Schlüter ist die Platzälteste. Sie wird 80, ist aber noch sehr vergnügt, wenn da nicht zwei Probleme wären: Ihr Kühlschrank ist defekt, und ihr Vorzelt hat schon bessere Tage gesehen.

Redaktionsleiter/in
Marlis Fertmann
Redaktion
Wilfried Schulz
Produktionsleiter/in
Nicole Deblaere
Autor/in
Steven Galling
Redaktion
Susanne Wachhaus