die nordstory - Wenn das mal wächst....

Von Pflanzen und ihren Antreibern

Dienstag, 23. Oktober 2018, 14:15 bis 15:15 Uhr

Eigentlich wollte Raphaela Langenberg nur ein paar Rosen von einem Baugelände retten. Mittlerweile besitzt sie einen 8.000 Quadratmeter großen Rosenpark. © NDR

3,76 bei 33 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Sie pflanzen nicht nur Setzlinge, sondern haben dabei auch eine Vision. An drei Orten in Schleswig-Holstein ackern und rackern sich Menschen ab, um das Abenteuer Ernte zu erleben. Die Truppe will an einem einzigen Tag einen ganzen Wald pflanzen. Für die Bürger und das Klima, nicht zum Abholzen. Das Geld dafür wollen sie auch noch selbst aufbringen, mit Glücksrad-Drehen und Klima-Kondomen. Aber die jungen Leute sind auch von Zweifeln an ihrem Vorhaben geplagt: Viele "Lajus" sind schließlich Bauern und nicht wenige wollen lieber Wald zu Acker machen, als Wiesen zu Wäldern.

Abenteuer Ernte

Die Multi-Kulti-Gärtner aus Lübeck Buntekuh

Die Idee des interkulturellen Gartens: in der Erde wühlen, sich verwurzeln, zusammen mit Menschen verschiedener Nationalitäten. Dabei prallen verschiedene Welten aufeinander. An der Schnur gezogene, gerade Saatreihen der Deutschen treffen auf die Breitwurfmethoden afghanischer Mitbürger. Fleißiges Jäten konkurriert mit entspanntem Unkraut-wuchern-lassen. Und trotzdem wächst außer Kürbis, Tomate & Co. dort auch noch etwas anderes, ganz Besonderes in den Interkulturellen Bielefeldt-Gärten. Aber das braucht seine Zeit.

Die Rosen-Retterin aus Labenz

Nachbarn und Freunde sagen über sie, sie sei zäh und ein bisschen stachlig wie die Dornen ihrer Rosen. Eigentlich wollte Raphaela Langenberg nur ein paar Rosen von einem Baugelände retten. Mittlerweile besitzt sie einen 8.000 Quadratmeter großen Rosenpark. Bei der Hege und Pflege kämpft sie gegen Wühlmäuse, Rückenschmerzen, Kosten und Zeit. Freunde sagen auch, die "Rosen-Fanatische" sei eine Künstlerin und ihr Werk ein grandioser Geheimtipp.

Autor/in
Dörte Nielsen
Produktionsleiter/in
Petra Nowack
Redaktion
Katrin Glenz
Andrea Jedich