die nordstory

die nordstory - Ernte-Alarm - Vom Halm in den Hafen

Donnerstag, 30. Juli 2020, 14:15 bis 15:15 Uhr

Die größte Herausforderung des Jahres für die Landwirte im Norden beginnt Mitte Juli: die Ernte! Wintergerste, Raps, Weizen, in schneller Abfolge reifen Getreide und Feldfrüchte heran und müssen eingebracht werden.

Ranklotzen und Widrigkeiten meistern

Aber die Erträge sind aufgrund der Wetterlage miserabel, die Preise im Keller. Trotzdem klotzen Lohnunternehmer, Bauern, Helfer, Trucker und Monteure wochenlang ran und meistern diverse Widrigkeiten: kaputte Maschinen, Unkraut im Acker, Feuchtigkeit im Getreide. Es ist Ernte-Alarm, wie immer in den Monaten Juli und August.

In der Erntezeit sind alle wie im Fieber, denn die Zeit läuft ihnen davon. Urlaubssperre gilt auch für Werner Eberhard, dem Servicemonteur für Mähdrescher. Ständig kommen Notrufe per Telefon: undichte Hydraulikschläuche, ausgelaufene Lager, Steine in der Dreschtrommel. Werner Eberhard muss jedes Problem lösen.

Picknick für die Erntehelfer

Landwirt Cord Müller-Scheeßel und seine Frau haben die Picknickdecke ausgebreitet und servieren Mittagessen für ihre Erntehelfer. Ein bisschen Romantik in der Hektik muss sein.

Bei der Getreide AG im Rostocker Hafen stauen sich die 30-Tonner-Lkw bei der Anlieferung. Hier wird alles angekauft, was die Äcker in Mecklenburg-Vorpommern hergeben: Gerste, Weizen, Roggen, Raps. Die nordstory beobachtet Menschen an den Brennpunkten des Erntegeschehens vom Drescher bis zur Hafenkante.

Autor/in
Matthias Vogler
Steffen Schneider
Till Lehmann
Redaktion
Birgit Müller
Produktionsleiter/in
Iris Berner