Die Nordreportage: Schwerelos

Der Rollstuhl bleibt am Strand zurück

Freitag, 23. August 2024, 15:00 bis 15:30 Uhr

Ein Unfall und im nächsten Moment ist das Leben ein anderes: nicht mehr gehen können, von jetzt auf gleich querschnittsgelähmt. Damit muss nicht nur der Körper, sondern auch die Seele fertig werden. Vielen Betroffenen hilft da der Sport.

Der Film begleitet drei Menschen, die sich auf das Abenteuer Kitesurfing einlassen: eine Herausforderung auch für ihre Begleitpersonen.

Spaß an Action-Sportarten

Antonio Hömpler hat sich bei einem Snowboardunfall 2010 etliche Rückenwirbel gebrochen und ist seitdem querschnittsgelähmt. © NDR/Four Elements Video
Antonio Hömpler ist begeistert von Action-Sportarten.

Antonio Hömpler hat sich bei einem Snowboardunfall 2010 etliche Rückenwirbel und Rippen gebrochen und ist seitdem querschnittsgelähmt. Der 37-Jährige ist Studierender der Psychologie an der Uni Hamburg und für alle Action- und Fun-Sportarten zu haben. Er fährt gerne Wakeboard, Handbike, Longboard und Monoski.

Sportbegeisterung mit Querschnittslähmung

Als Chefarzt arbeitet Prof. Dr. Thomas Grundmann in der HNO-Abteilung der Asklepios Klinik Hamburg-Altona, ist Vater von drei Kindern und sportbegeistert. © NDR/Four Elements Video
Prof. Dr. Thomas Grundmann ist Vater von drei Kindern und sportbegeistert.

Prof. Dr. Thomas Grundmann erlitt 2008 bei einem Tauchgang in Südfrankreich eine schwere Dekompressionskrankheit und ist seitdem inkomplett querschnittsgelähmt. Der Chefarzt der HNO-Abteilung der Asklepios Klinik Hamburg-Altona ist Vater von drei Kindern. Sportbegeistert fährt der 64-Jährige auf seinem Liegefahrrad im Sommer und neuerdings auch Monoski im Winter.

Paralympische Höchstleistungen

Kirsten Bruhn ist seit einem Motorradunfall 1991 inkomplett querschnittsgelähmt. © NDR/Four Elements Video
Kirsten Bruhn ist mehrfache Paralympcis-Medaillengewinnerin.

Kirsten Bruhn ist seit einem Motorradunfall 1991 inkomplett querschnittsgelähmt. Die ehemalige paralympische Schwimmerin in den Disziplinen Freistil, Brust und Rücken holte paralympisches Gold 2004, 2008 und 2012, elf paralympische Medaillen insgesamt. Sie ist 65-fache deutsche Meisterin, hält 54 Welt- und 64 Europarekorde ist sechsfache Weltmeisterin und achtfache Europameisterin.

Alle erzählen von Problemen und Freuden mit dem Sport und ihrer Behinderung. Dem Film gelingt es, den drei so verschiedenen Persönlichkeiten nahezukommen und bewirkt Hochachtung und Respekt für deren Leistung.

Redaktion
Birgit Schanzen
Produktionsleiter/in
Andy Kaminski
Autor/in
Tobias Meinken
Redaktion
Dirk Külper, Arne Siebert