Die Nordreportage: Prüfungsstress in der Jagdschule

Dienstag, 12. Januar 2021, 18:15 bis 18:45 Uhr

Drei Wochen Zeit, ein Ziel: der Jagdschein. In der Jagdschule Emsland wollen jedes Jahr Hunderte Frauen und Männer die Jagdscheinprüfung bestehen. Ohne diese Voraussetzung ist die Jagd auf Wildtiere in Deutschland verboten.

Die Prüflinge müssen pauken

Das treffsichere Schießen mit der Büchse ist ein wichtiges Unterrichtsfach in der Jagdausbildung. © Joop Wösten
Das treffsichere Schießen mit der Büchse ist ein wichtiges Unterrichtsfach in der Jagdausbildung.

Die angehenden Jäger*innen müssen in den drei Wochen bis zur Prüfung viel lernen, unter anderem den fachgerechten Umgang mit Schusswaffen, das Erkennen von mehr als 200 Wildtierarten, die in der norddeutschen Landschaft noch regelmäßig anzutreffen sind, und das Wissen, wie ein Wald oder eine Kulturlandschaft gestaltet werden können, um bessere Lebensbedingungen für die heimischen Tiere zu schaffen. Ein Falkner zeigt den Jagdscheinanwärter*innen sogar die uralte Kunst des Jagens mit einem Greifvogel.

Die Nordreportage begleitet den Weg vom Training bis zum Prüfungstag in Deutschlands größter und ältester Jagdschule.

Leitung der Sendung
Thorsten Hapke
Redaktionsleiter/in
Joachim Grimm
Redaktion
Thomas Fischer
Produktionsleiter/in
Virginia Maassen
Autor/in
Joop Wösten