Die Nordreportage: Obst und Musik

Der Hamburger Großmarkt

Samstag, 11. Mai 2019, 15:30 bis 16:00 Uhr

Der Großmarkt ist 24 Stunden am Tag geöffnet. Rund um die Uhr arbeiten hier etwa 3.700 Menschen. © NDR/Die Herren Fernsehen

3,51 bei 41 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Wer von Süden aus nach Hamburg hineinfährt, sieht das riesige wellenförmige Dach des Großmarkts schon von Weitem. Seit 1962 befindet sich der Markt direkt am Oberhafen. Auf 40.000 Quadratmetern werden hier pro Jahr 1,5 Millionen Tonnen Obst und Gemüse gehandelt.

Theater und Show neben Obst und Gemüse

Bild vergrößern
Bühnenmeister Adrian Stoica bewältigt beinahe täglich einen Umzug.

Seit 2015 beherbergt die denkmalgeschützte Halle auch ein Mehrzwecktheater. Mit insgesamt 3.500 Plätzen ist das Mehr! Theater am Großmarkt das größte Theater der Stadt und das weltweit einzige in einem Obst- und Gemüsegroßmarkt. Ein festes Ensemble hat das Haus jedoch nicht. Fast täglich findet hier ein anderes Gastspiel statt. Für Bühnentechniker Adrian Stoica bedeutet das: pro Tag ein Umzug. Jede Produktion kommt mit einem neuen Bühnenbild und anderen Herausforderungen. Bis zur Vorstellung am nächsten Abend muss alles aufgebaut, einsatzbereit und sicher sein.

Händler seit Generationen

Bild vergrößern
Der Arbeitstag von Ralf Albers beginnt um Mitternacht und endet mit dem Mittagsessen am nächsten Tag.

Vom Marktgeschehen direkt nebenan bekommen die Theatergäste meist wenig mit. Denn erst, wenn sie schon den Heimweg antreten, schlägt die Stunde der Obst- und Gemüsehändler. Ihr Ton ist rau, aber herzlich. Ralf Albers leitet in vierter Generation das Familienunternehmen Hermann Albers. Der Händler ist quasi auf dem Markt aufgewachsen und lebt für seine Kunden.

Der Film zeigt aus dem Blickwinkel der Protagonisten Adrian Stoica und Ralf Albers das kontrastreiche Leben in der Großmarkthalle, in der zwei Welten räumlich aufeinandertreffen, auch wenn jede ihre eigene Tageszeit hat.

Redaktion
Birgit Schanzen
Produktionsleiter/in
Frederik Keunecke