Die Nordreportage: Großstadt-Einsatz für die Fahrrad-Polizei

Dienstag, 18. Mai 2021, 18:15 bis 18:45 Uhr
Donnerstag, 20. Mai 2021, 11:30 bis 12:00 Uhr

Einsatz für die neuen Fahrradpolizist*innen von Hannover: Während Beamt*innen mit dem Streifenwagen in der Innenstadt eine Verfolgung über Fußwege und durch enge Gassen aufgeben müssen, geht die Verfolgung von Tätern mit dem Fahrrad oft erst richtig los. Auch bei Diebstählen oder Streitigkeiten in Hannovers Innenstadt sind die Fahrradpolizist*innen häufig die Ersten am Tatort.

Die neue E-Bike-Staffel

Großkontrolle an einem Unfallschwerpunkt: Etwa 60 Radfahrende stoppt die Fahrrad-Staffel innerhalb einer Stunde wegen "Geisterfahrten" entgegen der Fahrtrichtung. © NDR/Kamera Zwei
Etwa 60 Radfahrende stoppt die Fahrrad-Staffel innerhalb einer Stunde wegen "Geisterfahrten" entgegen der Fahrtrichtung.

Andreas Diekmann ist Chef der neuen, sechsköpfigen E-Bike-Staffel. Für den Job sattelt der Polizist vom Motorrad aufs Fahrrad um. Jetzt soll er zusammen mit seinen Kolleginnen und Kollegen auf Radwegen für mehr Sicherheit sorgen und Zweirad-Chaoten stoppen. Diese reagieren oft hochemotional. Deshalb sind Hannovers Fahrradpolizist*innen speziell für Deeskalationen geschult.

Und es gibt viel zu tun. Während der Pandemie boomt das Zweiradfahren. Immer häufiger sind Rad-, Pedelec- und auch E-Scooter-Fahrende an Verkehrsunfällen beteiligt. "Die Nordreportage" begleitet die Fahrradpolizist*innen bei ihren ersten Einsätzen.

Leitung der Sendung
Thorsten Hapke
Redaktionsleiter/in
Joachim Grimm
Redaktion
Thomas Fischer
Produktionsleiter/in
Ulrike Gädke
Autor/in
Malte von der Brelie
Masiar Haschemizadeh