Tatort Telefon - Wie falsche Polizisten Millionen erbeuten

Mittwoch, 18. Januar 2023, 22:30 bis 23:00 Uhr

Sie verursachen jährlich Schäden in Millionenhöhe: Telefonbetrüger, die sich als Polizisten ausgeben und deutsche Senioren um ihr Erspartes bringen. Von 2017 bis 2021 registrierte allein das Landeskriminalamt Niedersachsen mehr als 29.000 Betrugsfälle durch sogenannte "falsche Polizisten". 530 davon waren laut Ermittlungsbehörden erfolgreich. Der entstandene Schaden beläuft sich auf mindestens 16 Millionen Euro. Wer sind die Täter, die meist aus dem Ausland anrufen und Menschen gewissenlos abzocken? Was tun Ermittlungsbehörden, um ihnen auf die Spur zu kommen? Und was macht es mit Menschen, die Opfer eines solchen Telefonbetrugs werden?

Einblicke in ein kriminelles System

Die Autoren Lars Stuckenberg und Angelika Henkel treffen für diese Reportage einen mutmaßlichen Täter, der seit Jahren Menschen abzockt und damit offenbar Hunderttausende Euro erbeutet hat. Er liefert exklusive Einblicke in ein kriminelles System, das allein darauf ausgelegt ist, Senioren in Deutschland um ihre Ersparnisse zu bringen. Die Autoren sprechen außerdem mit Betroffenen und Ermittlern. Die Reportage ist das Ergebnis einer monatelangen Recherche in Deutschland und der Türkei.

Leitung der Sendung
Thorsten Hapke
Redaktionsleiter/in
Joachim Grimm
Redaktion
Marie-Caroline Chlebosch
Autor/in
Angelika Henkel
Lars Stuckenberg
Produktionsleiter/in
Wolfgang Feist

JETZT IM NDR FERNSEHEN

Alles Klara 14:10 bis 15:00 Uhr