Eine Reise nach Tschechien

Goldenes Prag und glänzende Kurbäder

Samstag, 04. Juli 2020, 13:15 bis 14:00 Uhr

Prag, die Stadt der hundert Türme, ist eine der schönsten Städte der Welt und UNESCO-Weltkulturerbe. Bekannt ist sie aber vor allem als die "Goldene Stadt". Warum eigentlich? Angeblich hat Kaiser Karl IV. Prag erstmals als "Goldene Stadt" bezeichnet.

Julia Finkernagel hat sich bei Ihrer Reise durch Tschechien auf die Suche nach dem "Goldenen Prag" gemacht - kulinarisch und sinnlich. Mit dem bekannten tschechischen Bildhauer David Cerný erkundet sie aber auch das moderne Prag.

Unterwegs in und um Prag

Nur wenige Kilometer von Prag entfernt, liegt das charmante Städtchen Kutná Hora oder im Deutschen auch Kuttenberg genannt. Dort wiederum spielt Silber eine große Rolle. Die frühere Bergmannssiedlung brachte es zu enormen Reichtum, den man heute nur noch erahnen kann.

Die Thermen und Kurbäder von Karlsbad und Marienbad können auf eine jahrhundertealte Tradition zurückblicken. Im Laufe der Zeit hat sich Tschechien den Ruf eines der besten Kurländer der Welt erarbeitet. Die Autorin begibt sich auf eine ganz besondere Trinkkur durch Böhmen und entdeckt dabei nicht nur bemerkenswerte Heilquellen, sondern auch modernere Therapieformen wie das Bierwellness.

Blick auf die Moldau in Prag mit der Karlsbrücke im Hintergrund.

Zu bestaunen gibt es auch die faszinierende Bäderarchitektur von Karlsbad und Marienbad. Prunkvolle Bauten erinnern an die glanzvollen Zeiten früherer Kur- und Kultur-Epochen. Empfehlenswert ist außerdem ein Besuch der alten Becherovka-Fabrik, die heute ein Museum ist. Der Kräuterlikör gehört zu Tschechien wie die Quellen zu Karlsbad und wird auch scherzhaft "die 13. Quelle" genannt.  

Autor/in
Julia Finkernagel
Kamera
Jan Gleichmann
Schnitt
Heidi Schmitt
Redaktion
Tanja Höschele
Redaktionsleiter/in
Ralf Quibeldey