Expedition Arktis

Wie Norddeutsche im Eis um unser Klima kämpfen

Mittwoch, 18. November 2020, 21:00 bis 21:45 Uhr
Donnerstag, 19. November 2020, 06:35 bis 07:20 Uhr

Temperaturen bis zu minus 42 Grad Celsius, 150 Tage im Jahr völlige Dunkelheit und Eisbären, die in Forschungsstationen eindringen. Seit September 2019 waren Wissenschaftler*innen und Crew mit dem Eisbrecher "Polarstern" im ewigen Eis unterwegs. MOSAiC, so der Name der abenteuerlichen einjährigen, internationalen Expedition des Alfred-Wegener-Instituts in die zentrale Arktis, die größte aller Zeiten.

Den Klimawandel besser verstehen

Eingefroren auf einer Scholle sammelten Wissenschaftler*innen aus aller Welt rund um den Nordpol Daten aus dem Meer, aus dem Eis, aus der Atmosphäre. Keine andere Region der Welt heizt sich so schnell auf wie die Arktis. Welche Auswirkungen hat das fürs Klima?

Norddeutsche Expeditionsteilnehmer

Es ist die größte Arktis-Expedition aller Zeiten: Im September 2019 macht sich der deutsche Eisbrecher "Polarstern" auf den Weg und driftet eingefroren für ein Jahr durch die Eiswüste nahe des Nordpols. An Bord: die besten Wissenschaftler ihrer Generation. Ihre Aufgabe: Daten sammeln – über den Ozean, das Eis und die Atmosphäre. Die Mission: den Klimawandel verstehen. Die Corona-Pandemie stellt die Crew vor zusätzliche Herausforderungen. © NDR/rbb/AWI/Esther Horvath
Mit der "Polarstern" eingefroren auf einer Eisscholle sammeln Wissenschaftler Daten.

Diese Dokumentation erzählt die Geschichte von Menschen aus Norddeutschland, die mit der "Polarstern" im ewigen Eis dabei waren. Dazu zählen der erfahrene Kapitän Stefan Schwarze, der unzählige Expeditionen erlebt hat, aber noch nie so lange im Eis eingefroren war. Und der aus Braunschweig kommende Expeditionsleiter Markus Rex, den die Einsamkeit der Region schon immer fasziniert hat. Die ständig größer werdenden Risse im ewigen Eis beunruhigen den Atmosphärenforscher sehr. Wie haben Schwarze und Rex die Reise im Eismeer erlebt?

Weitere Informationen
Bildband: "Esther Horvath: Abenteuer Arktis. Die größte Expedition aller Zeiten" © Prestel Verlag Foto: Esther Horvath

Esther Horvaths Fotos zeigen die "Expedition Arktis"

Ein Bildband zeigt den Forschungsalltag, Freizeit, Tierbegegnungen und Polarnacht auf dem Forschungsschiff "Polarstern". mehr

Das Forschungsschiff "Polarstern" ist bei Sonnenaufgang auf dem Wasser zu sehen. © dpa-Bildfunk Foto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa

Expeditionsleiter "Polarstern": Das Eis der Arktis stirbt

Nach einem Jahr in der Arktis ist das Forschungsschiff zurück in Bremerhaven. Nun werden Daten ausgewertet. mehr

Zwei Personen auf einem Schiff fotografieren die Rückkehr des Forschungsschiffs "Polarstern". © dpa-Bildfunk Foto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa

Arktis-Forschungsreise der "Polarstern": "Das gab es noch nie"

Ein Jahr ist die "Polarstern" durch die Arktis gefahen, um Messdaten über das Klima zu sammeln. Ein Gespräch mit Antje Boetius vom Alfred-Wegener-Institut. mehr

Weitere Informationen
Eine Weltkugel wird von zwei Händen schützend gehalten © fotolia.com Foto: dp@p

ARD-Themenwoche "Wie wollen wir leben?" im NDR

Die Welt ist in der Krise - wie geht es weiter? Die Beiträge des NDR zur ARD-Themenwoche vom 15. bis 21. November 2020. mehr

Screenshot der ARD-Klimakarte © ard-klimakarte.de/ colourbox Foto: Tetiana Vitsenko

Klimakarte Norddeutschland

Die interaktive Klimakarte zeigt die Entwicklung von Temperatur und Niederschlag von der Vergangenheit bis in die Zukunft. extern

Logo ARD-Themenwoche "Wie wollen wir leben?" © ARD Design und Präsentation

ARD-Themenwoche 2020: "Wie wollen wir leben?"

Die Corona-Pandemie hat die Welt verändert. Welche Chancen bieten sich? Das Online-Angebot zur ARD-Themenwoche 2020. extern

Autor/in
Philipp Grieß
Regie
Philipp Grieß
Autor/in
Kathrin Dapper
Regie
Kathrin Dapper
Redaktion
Marc Brasse
Sabine Mieder
Ute Beutler
Produktionsleiter/in
Tim Carlberg
NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/fernsehen/programm/epg/Expedition-Arktis,sendung1095092.html