Boy Bands - Von den Beatles bis Take That

Schöne Männer, starke Stimmen

Samstag, 03. Juli 2021, 21:45 bis 23:15 Uhr

Sie sorgen für hysterisches Kreischen, Weinkrämpfe und nicht selten den ein oder anderen Ohnmachtsanfall vor allem bei ihren weiblichen Fans: Boybands sind aus der Geschichte der Pop-Musik nicht wegzudenken! Dieses Phänomen erreichte in den 1990er-Jahren seinen Höhepunkt, aber seine Geschichte reicht viel weiter zurück: Bereits in den 1930er-Jahren begeisterten die Comedian Harmonists mit ihren schlüpfrigen Texten die Damenwelt. Und in den 1960er-Jahren sorgte die Beatlemania für weltweite Ekstase.

Diese Euphorie brachte nicht nur dem Hamburger Star-Club bis heute seinen Kultstatus ein, sondern verhalf auch deutschen Beatbands wie den Lords oder den Rattles zu Popularität.

Besondere Pop-Helden und ihre größten Hits

Während die 1970er-Jahre von Pop-Bands wie den Bee Gees, Showaddywaddy oder den Bay City Rollers dominiert wurden, übernahmen ab den späten 1980er-Jahren US-amerikanische Castingbands wie die New Kids On The Block oder die Backstreet Boys das Zepter, bis schließlich die britischen Jungs von Take That zum Inbegriff der Boyband wurden.

Aber auch Deutschland hatte in diesem Bereich mit unterschiedlichen Formationen wie den Teens, den Prinzen oder nicht zuletzt Tokio Hotel einiges zu bieten.

Von A cappella über Disco und Pop bis Hip-Hop, im Frack mit Zylinder oder in Feinripp mit Basecap: Expert*innen wie Jane Comerford, Henning Krautmacher, Dieter Falk, Stefanie Tücking und vieles andere präsentieren und kommentieren auf unterhaltsame Weise diese besonderen Pop-Helden und ihre größten Hits.

Redaktion
Sara Helmig