Folge 2: Der Ural (S01/E02)

Sendung: Wildes Russland | 16.02.2011 | 20:15 Uhr 45 Min

Geheimnisvolle Steinmonumente markieren die Grenze zwischen Europa und Asien: Auf einem Felsplateau des nördlichen Ural-Gebirges ragen die „Sieben starken Männer“ bis zu 50 Meter in den Himmel. Den Einheimischen gilt „Manpupuner“ als Ort, an dem sich die Geister versammeln. Die Ausläufer des Urals erstrecken sich von der Küste des Nordpolarmeers über 2000 Kilometer bis an die kasachische Grenze. Dichte Nadelwälder bedecken die Hänge und laufen sanft in der angrenzenden Steppenlandschaft aus. Hungrige Wölfe durchstreifen den Wald auf der Suche nach Beute, stets auf der Hut vor Bären.

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/fernsehen/media/Wildes-Russland-Der-Ural,expeditioneninstierreich217.html

Mehr Wildes Russland

Kleines Nagetier schaut aus schneebedeckter Höhle © Doclights GmbH/NDR Naturfilm/Tobias Mennle
ARD Mediathek
Ein Sibirischer Tiger im verschneiten Wald © Doclights GmbH/NDR Naturfilm/Henry Mix
ARD Mediathek
Schneebedeckte Berglandschaft © Doclights GmbH/NDR Naturfilm/Christian Baumeister
ARD Mediathek
Blick aus einem Flugzeug über einen Flusslauf © Doclights GmbH/NDR Naturfilm
ARD Mediathek
Eisbär schaut in die Kamera © Doclights GmbH/NDR Naturfilm/Uwe Anders
ARD Mediathek
Mehr anzeigen Mehr anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren

Eine Hirschkuh blickt in die Kamera. © Screenshot
45 Min
Einfahrt in Budapest, neben Wien, Bratislava und Belgrad, eine der vier Hauptstädte an der Donau © NDR
ARD Mediathek
Rothirsche bewohnen den halboffenen Wald von Lille Vildmose - zur Brunftzeit bewacht der Platzhirsch fast ununterbrochen seine Weibchen. © NDR/Nautilusfilm/NDR Naturfilm
ARD Mediathek
Zwei Hirschkäfer beim Kampf
ARD Mediathek
Ein Bison in verschneite Landschaft.
ARD Mediathek
Die ersten Schafe wurden 1773 von Kapitän Cook nach Neuseeland gebracht. Im Jahr 1982 kamen auf jeden Einwohner Neuseelands 22 Schafe, heute sind es sieben Schafe pro Kopf. © NDR/BBC/Nick Easton
ARD Mediathek
In der Ruhe liegt die Kraft: Der Südliche Haarnasenwombat verschläft den Tag meistens in seinem Bau und geht erst auf Futtersuche, wenn die schlimmste Hitze im Süden Australiens nachlässt. © © NDR/doclights/Klaus Weißmann & Rolf Sziringer
ARD Mediathek
Der Regenwald ist ein Wunderwerk der Natur.
ARD Mediathek
Ein Feuersalamander verspeist einen Regenwurm. © Screenshot
ARD Mediathek
Die Ruine Spitz hoch über der Donau in der Wachau. © NDR
ARD Mediathek
Zwei Bärenjunge im Wald © NDR Naturfilm/Goetzl&Nörenberg
ARD Mediathek
Morgenstimmung in einem Fichtenwald. © NDR/Nautilus Film 2008/NDR Natur
ARD Mediathek
Mehr anzeigen Mehr anzeigen