Was ist der NDR?

 

AUDIO: Text hören (3 Min)

 

In Nord-Deutschland gibt es einen großen Betrieb.
Der Betrieb heißt Nord-Deutscher-Rundfunk.
Die meisten Menschen sagen dazu En-De-Er.
Das schreibt man so: NDR.

 

Der NDR macht Sendungen für das Fernsehen.
Und der NDR macht Sendungen für das Radio.
Und der NDR macht Filme und Texte für das Internet.

Viele Menschen arbeiten beim NDR:
Sie machen Filme.
Die Filme sieht man dann im Fernsehen.

Oder die Mitarbeiter vom NDR machen Beiträge.
Dafür befragen sie oft Leute.
Oder sie berichten, wenn etwas passiert:
Das ist wichtig.
Das hört man dann im Radio.

Oder die Mitarbeiter vom NDR schreiben Texte.
Die liest man dann im Internet.

 

Der NDR hat einen Chef.
Der heißt In-ten-dant.
Das schreibt man so: Intendant.

Viele Firmen haben einen Chef.
Dem Chef gehört die Firma.
Der NDR hat keinen Chef, dem die Firma gehört:
Der NDR ist für uns alle da.
Der NDR ist ein öffentlich-rechtlicher Sender.

 

Fernsehen, Radio und Internet vom NDR kosten Geld.
Dafür gibt es den Rundfunk-Beitrag.
Mehr dazu steht in Leichter Sprache auf der nächsten Seite.
Klicken Sie hier.

 

Der NDR sagt uns, was in der Welt passiert:
In den Nachrichten.
Das sind meistens ernste Sachen.
Beim NDR gibt es auch Lustiges:
Das nennt man Unterhaltung.
Der NDR macht ein Programm
für alle Menschen in Deutschland.

 

Es gibt eine Gruppe im NDR.
Die Gruppe heißt Rundfunk-Rat.
Die Gruppe prüft das Programm.
In der Gruppe sind 58 Menschen.
Sie kommen aus:
- Schleswig-Holstein
- Hamburg
- Mecklenburg-Vorpommern
- Niedersachsen

Im Rundfunk-Rat sind zum Beispiel Menschen aus:
- den Kirchen
- Vereinen
- den Parteien

 

Es gibt eine andere Gruppe im NDR.
Die Gruppe heißt Verwaltungs-Rat.
In der Gruppe sind 12 Menschen.
Sie kommen aus:
- Schleswig-Holstein
- Hamburg
- Mecklenburg-Vorpommern
- Niedersachsen
Die Gruppe prüft zum Beispiel:
Gibt der NDR das Geld vom Rundfunk-Beitrag richtig aus?

 

Der NDR ist in Nord-Deutschland.
In der Mitte von Deutschland gibt es zum Beispiel den WDR.
Das heißt West-Deutscher-Rundfunk.
NDR und WDR sind Landes-Rundfunk-Anstalten.
In Deutschland gibt es 9 Landes-Rundfunk-Anstalten.


Alle Landes-Rundfunk-Anstalten zusammen heißen ARD.
Das Fernseh-Programm von der ARD heißt Das Erste.

 

Das Büro für Leichte Sprache der Lebenshilfe Bremen e.V. hat diesen Text geprüft.

Weitere Informationen

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Nachrichten in Leichter Sprache

Der NDR macht Nachrichten in Leichter Sprache. Diese Nachrichten sind aus Nord·deutschland. Hier können Sie diese Nachrichten lesen. Und hören. mehr

Barrierefreie Angebote im NDR

Barrierefreie Angebote ermöglichen Menschen mit Behinderung die Teilhabe am audiovisuellen Angebot des NDR. mehr