Leopard, Seebär & Co. (186)

Helgoländer Hummer für Hagenbeck

Mittwoch, 13. Juni 2018, 17:10 bis 18:00 Uhr

Dr. Isabel Schmalenbach von der Biologischen Anstalt Helgoland hat einen Hummer in der Hand. © Doclights GmbH

3,67 bei 3 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Cheftierpfleger Walter Wolters und der Eismeer-Revierpfleger Dirk Stutzki sind dienstlich auf Helgoland. Den Vogelfreund Wolters zieht es dabei vor allem zur Langen Anna, dem Wahrzeichen von Helgoland, das gleichzeitig Brutplatz der Basstölpel und Trottellummen ist und Vorbild bei der Gestaltung der Vogelvoliere im Eismeer war.

Bild vergrößern
Dr. Isabel Schmalenbach hat einen Hummer in der Hand.

Außerdem steht ein Besuch bei Dr. Isabel Schmalenbach in der Hummerzuchtstation der Biologischen Anstalt Helgoland an. Hier forschen und züchten die Meeresbiologen des Alfred-Wegener-Instituts Hummer, um ein Aussterben des Edelkrebses in der Nordsee zu verhindern. Walter Wolters möchte prüfen, ob die seltenen Tiere sich für das Becken der Vogelvoliere eignen. Wie gerne würde er auch den Tierparkbesuchern die Edelkrebse zeigen und sie für den Schutz dieser heimischen Tierart sensibilisieren!

Die tägliche Futterlieferung ist ein Rennen gegen die Zeit

Die Tag für Tag im Tierpark benötigten Futtermengen sind enorm: Tonnenweise verfüttern die Tierpfleger Gras, Obst und Gemüse sowie zentnerschwere Fisch- und Fleischportionen. In dieser Woche hat Thomas Behnke Fahrdienst. Früh morgens bepackt er den Lieferwagen auf dem Wirtschaftshof und klappert die einzelnen Reviere ab. Trotz des Zeitdrucks gilt für Thomas: Schritttempo - freilaufende Tiere!  Auch ein kurzer Plausch mit den anderen Tierpflegern muss möglich sein.

Eine empfindliche Patientin braucht Hilfe

Bild vergrößern
Tapir-Weibchen "Carmina" plagen ernste Hufprobleme.

Seit einigen Tagen kann das Tapir-Weibchen "Carmina" kaum noch laufen - starke Schmerzen erschweren ihr das Gehen. Zusammen mit dem Tierpfleger Thomas Günther möchte Tierärztin Dr. Adriane Prahl dem Tapir-Weibchen ein Antibiotikum verabreichen. Doch "Carmina" verschmäht die in Feigen versteckte Medizin und ist heute nicht bestechlich.

Alpaka-Schur mit Trendfrisur

Sebastian Behrens kennt sich mit der Schur von Schafen sehr gut aus, aber Alpakas hat er noch nie geschoren. Deshalb beginnt der Tierpfleger, der privat auf einem Bauernhof lebt, zunächst einmal im Haustierrevier bei den kleinen Ouessant-Schafen. Danach geht es schließlich mit Hilfe von zwei Auszubildenden den Alpakas an die Wolle. Volker Friedrich wird per Handy zugeschaltet, um das Ergebnis, den neuen "Look" seiner Schützlinge, zu begutachten. Sebastian jedenfalls ist mit der neuen Trendfrisur der Alpakas zufrieden.

Die ersten Schritte in die Welt: Zehn Ferkelchen ziehen los

Bild vergrößern
Das Angler-Sattelschwein-Ferkel unternimmt seinen ersten Ausflug.

Die gerade mal zwei Wochen alten Ferkel der Angler Sattelschweinsau "Emma" dürfen heute das erste Mal raus an die frische Luft.  Bisher gab es nur zwei Ziele in ihrem Leben: trinken und schlafen. Thomas Feierabend hat seine liebe Mühe, die Neugierde der Kleinen für neue Ziele zu wecken.

Ratgeber Reise

Tierparks in Norddeutschland

Tiger und Affen, aber auch heimische Tiere wie Seehunde oder seltene Haustierrassen leben im Norden. Eine Auswahl an Tierparks im Porträt, Aktuelles und Bilder. mehr

Sprecher/in
Mark Bremer
Produktionsleiter/in
Daniel Buresch
Redaktion
Anke Schmidt-Bratzel
Redaktionsleiter/in
Ole Kampovski