Gösta

Soll ich etwa alleine sterben?

In der Nacht von Sonntag auf Montag, 04. Januar 2021, 00:00 bis 00:30 Uhr

Der 28-jährige Gösta ist von Stockholm nach Småland gezogen, um seine erste Stelle als Kinder- und Jugendpsychologe anzutreten. Er genießt das unaufgeregte Provinzleben, fährt begeistert mit seinem Fahrrad zur Arbeit und liebt die Einfachheit seiner rustikalen Blockhütte. Dort beherbergt er den Asylbewerber Hussein, den er neben seiner Arbeit noch umsorgt.

Gösta will mit Hilfsbereitschaft mehr Menschlichkeit in alle Facetten seines Alltags bringen. Einer alleinstehenden Rentnerin hilft der selbstlose Wohltäter beim Einkauf. Für seine Freundin Melissa, die ihn immer am Wochenende in Stockholm sehnsüchtig erwartet, ist er ohnehin der beste Mensch der Welt. Ohne seine Nähe vertrödelt sie den ganzen Tag, anstatt fürs Medizinstudium zu pauken.

Als Gösta wegen seinen Hilfsaktionen den letzten Zug zu seiner Freundin verpasst, überrascht diese ihn selbst in seiner Hütte. Doch in der gleichen Nacht taucht noch jemand anderes überraschend auf: Göstas exzentrischer Vater Tomas, den seine Lebensgefährtin vor die Tür gesetzt hat. Er braucht jetzt ein Bett, natürlich nur vorübergehend.

Redaktion
Sara Helmig
NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/fernsehen/Goesta,sendung1120194.html