Stand: 29.12.2008 09:57 Uhr

"Bauen wie 1808": Dokusoap über eine Zeitreise zwei Jahrhunderte zurück

Sendetermin: Montag, 29. Dezember, 17.15 Uhr, NDR Fernsehen

Neun Tage lang leben und arbeiten wie vor 200 Jahren: Zu diesem Abenteuer luden in diesem Jahr der Hamburger Stadtsender NDR 90,3 und das Freilichtmuseum am Kiekeberg (Landkreis Harburg) acht Hörerinnen und Hörer ein. Das NDR Fernsehen begleitete die Aktion mit der Kamera. Das Ergebnis ist die dreiteilige Dokusoap "Bauen wie 1808", zu sehen am 29. und 30. Dezember sowie am 2. Januar jeweils um 17.15 Uhr

Im normalen Leben sind die Zeitreisenden Schülerin, Architekt, Wirtschaftsredakteurin, Feuerwehrmann, Projektassistentin, Revisor, Gewerbelehrer und Chemikant. Für die neun Tage schlüpften sie in Rollen wie Lüttdeern, Groß- und Kleinmagd, Zimmermann, Großknecht oder Drüttknecht, trugen Kleidung, wie sie Anfang des 19. Jahrhunderts in Norddeutschland üblich war, und arbeiteten mit dem entsprechenden Werkzeug. Unter Leitung und Aufsicht von vier Mitarbeitern des Museums am Kiekeberg sollten die Männer eine Scheune bauen, während die Frauen fürs leibliche Wohl sorgen - ohne allen Komfort. Kommen die Kandidaten mit den harten Lebens- und Arbeitsbedingungen zurecht? Wird nach neun Tagen wie geplant das Richtfest gefeiert?

28. Dezember 2008/IB

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/der_ndr/presse/mitteilungen/pressemeldungndr3086.html