Lars Pegelow

Geboren in: Hamburg
Das wollte ich als Kind werden: Tennis-Profi

Das mache ich bei NDR 90,3: HSV-Reporter

Mein schönstes Erlebnis: Am Abend nach einem HSV-Bundesligaspiel habe ich Ex-Profi Collin Benjamin an einer Tankstelle getroffen. Ich brauchte dringend Windeln für meine kleine Tochter. An der Tanke gab es keine, also hat "Collo" mich zu sich nach Hause gelotst. Er hatte auch gerade ein kleines Kind, und als wir bei ihm ankamen, hatte seine Frau für mich ein Tütchen Windeln vorbereitet.

Das war mir peinlich: Bei einer China-Reise des HSV war eine Delegation des Deutschen Bundestages zu einem Fußball-Empfang im Stadion von Shanghai eingeladen. Ich habe einer Assistentin des späteren Wirtschaftsministers Brüderle ein Glas Rotwein über die weiße Bluse gegossen. Das gab ein Geschrei...

Mein Lebensmotto: Man kann nicht alles unkommentiert lassen!

Das esse ich am liebsten: Königsberger Klopse

Auf eine einsame Insel nehme ich mit: Badehose, Fahrrad, Laufschuhe

Das mache ich, wenn ich nicht bei NDR 90,3 bin: Dann treibe ich selbst allen möglichen Sport: Joggen, Tennis und einiges mehr. Und abends, tja, dann gucke ich Fußball im Fernsehen...

Da bin ich gerne, wenn ich nicht in Hamburg bin: Am Wilden Kaiser in Österreich.

Deshalb liebe ich es, nach Hamburg zurückzukehren: Nach einem HSV-Auswärtsspiel nachts zurückzufahren, kurz vor dem Elbtunnel auf der A7 die Lichter des Hafens - wunderschön.

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/903/wir_ueber_uns/Lars-Pegelow,larspegelow104.html