Die Hamburger Kammerspiele. © Hamburger Kammerspiele

Verschoben: Hamburger Kammerspiele: "Die Deutschlehrerin"

Stand: 13.10.2021 11:22 Uhr

"Die Deutschlehrerin" feiert am 14. Oktober in Hamburg deutsche Premiere.

Zwei Menschen - vor sechszehn Jahren noch ein Traumpaar - sehen sich wieder. Er, Xaver Sand, mit einer prominenten Verlegerstochter verheiratet, ist noch immer auf der Suche nach seinem entführten Sohn. Sie, Mathilda Kaminski, bereut es noch heute, Xaver verlassen zu haben. Beide starten nach dem Wiedersehen ihr Spiel von früher: Eine Geschichte des anderen zuende erzählen. In denen und in ihrem Treffen scheint mehr dahinter zu stecken. Hat das mit der Entführung des Kindes zu tun? Und wenn ja, inwiefern? Regula Grauwiller und Stefan Gubser spielen die Hauptrollen. Die Geschichte nach dem Roman von Judith W. Taschler fesselt bis zum Schluss.

Vorstellungen verschoben

Die deutsche Premiere sollte am 8. November vergangenen Jahres in Hamburg stattfinden. Aufgrund der Beschlüsse der Regierung zur Eindämmung der Corona-Pandemie mussten die Theater schließen. Nun stehen die neuen Termine für die Vorstellungen fest. Die Premiere findet am 14. Oktober diesen Jahres statt. Bis Dezember wird das Stück in den Hamburger Kammerspielen aufgeführt. Die bereits erworbenen Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit.

Verschoben: Hamburger Kammerspiele: "Die Deutschlehrerin"

Die Premiere findet am 14. Oktober in Hamburg statt. Bis Anfang Dezember wird "Die Deutschlehrerin" gezeigt.

Art:
Bühne
Datum:
Ende:
Ort:
Hamburger Kammerspiele
Hartungstraße 9-11
20146 Hamburg
Preis:
Tickets ab 22 Euro bis 44 Euro
Hinweis:
Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit.
In meinen Kalender eintragen

Dieses Thema im Programm:

Hamburg Journal | 15.10.2021 | 19:30 Uhr

NDR 90,3 Livestream

Hamburg am Mittag

13:00 - 15:00 Uhr
Live hörenTitelliste